Live-Ticker : SV Riedering - SC Vachendorf 5:4 n.E.

Riedering gewinnt Elfer-Krimi gegen Vachendorf!

+
  • schließen

Prien - Am Donnerstagabend traf in der ersten Relegationsrunde zur Kreisliga der SV Riedering auf den SC Vachendorf. 

Für den SC Vachendorf ist der Traum vom Aufstieg geplatzt. Riedering wiederum ist dem Nichtabstieg ein Stück näher gekommen. Nun wartet im entscheidenden Relegationsspiel der SV Söllhuben. Damit kommt es am kommenden Dienstag zum absoluten Knallerderby.

Respekt an den SC Vachendorf und seine Fans. Auch sie feiern ein grandioses Spiel und eine tolle Saison.

Damit darf ich mich aus Prien verabschieden und wünsche Ihnen einen schönen Restabend. Bleiben Sie sportlich.

>>> Live-Ticker zum Nachlesen <<<

...Unglaublich! An Spannung nicht zu überbieten. Der SV Riedering gewinnt ein äußerst intensives Spiel im Elfmeterschießen. 

+++ Loreck Alexander scheitert an Schauer!!! Das Spiel ist aus!!! 

+++ Stuhlmüller hämmert den Ball rein -> 5:4

+++ Heinzlmeier Patrick verwandelt sicher -> 4:4

+++ Stuffer zittert das Ding rein -> 4:3

+++ Frisch Tobias lässt Schauer keine Chance -> 3:3

+++ Harter vergibt - Klasse Parade von Wendl -> Vorteil ist wieder weg

+++ SCV gleicht souverän aus -> 3:2

+++ Wendl hat die Hände dran aber der Schuss von Schoeberl Stefan geht trotzdem rein -> 3:1

+++ Klauser Thomas ballert das Leder über das Tor -> Vorteil Riedering

+++ Karl schickt Wendl in die falsche Ecke -> 2:1 Riedering

+++ Beginnen der SVR in Person von Christoph Karl. 

Das war´s! Damit kommt es zum Elfmeterschießen. 

+++ 120.: Thomas Stuhlreiter bringt den Freistoß direkt auf das Tor. Der SCV-Keeper taucht ab und kratzt das Ding von der Linie - das wars!

+++ 120.: Das dürfte die letzte Aktion in diesem Spiel sein. 

+++ 120.: Rot für den SCV: Kirschner Michael erhält wegen einer Notbremse 25 Meter vor dem Tor die rote Karten.

+++ 118.: Wir bitten technische Probleme zu entschuldigen. In den vergangenen zehn Minuten ist aber auch wirklich gar nichts nennenswertes passiert. 

+++ 105.: Zum letzten Mal werden heute die Seiten getauscht. 

+++ 105.: 595 Zuschauer verfolgen diesen Relegationsleckerbissen live vor Ort.

+++ 104.: Vieles deutet mittlerweile auf ein Elfmeterschießen hin. 

+++ 103.: Spielerwechsel beim SVR: Simon Perr für Christoph Karl.

+++ 101.: Die Spieler müssen dem intensiven Spiel nun Tribut zollen. Die ersten Spieler liegen mit Krämpfen am Boden.  

+++ 98.: Beide Teams wissen, dass nun jeder Fehler das Aus bedeuten könnte. Dementsprechend spielt sich die Partie nun vorwiegend im Mittelfeld ab.

+++ 94.: Das erste Ausrufezeichen in der Verlängerung kann Riedering setzen. Michael Hanisch zieht aus 30 Meter ab. Wendl Felix hat allerdings keine Problem. 

+++ 91.: Der Ball rollt wieder.

Fazit zweite Halbzeit: Ein hartumkämpftes Relegationspiel geht in die Verlängerung. In der zweiten Hälfte konnte der SVR die Kontrolle übernehmen aber nichts Zählbares auf die Anzeigetafel bringen. Unter dem Strich geht das Unentschieden nach 90 Minuten allerdings in Ordnung. 

+++ 90.: Die reguläre Spielzeit ist um. Es geht in die Verlängerung!

+++ 88.: Chancen auf beiden Seiten. Erst prüft Frisch Tobias den SVR-Keeper. Wenig später ist es wieder Anner, der aus spitzen Winkel Wendl Felix in die Arme schießt.

+++ 85.: Spielerwechsel beim SCV: Florian Zeller für Tom Loferer.

+++ 84.: Der erste SCV-Torschuss seit langer Zeit. Ein Freistoß aus 25 Meter geht fünf Meter über das Tor.

+++ 80.: Die letzten zehn Minuten brechen an. Spielerwechsel beim SVR: Thomas Stuhlreiter für Simon Perr.

+++ 76.: Riedering gewinnt in dieser Phase die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld und kann das Spiel an sich reißen. 

+++ 74.: Und wieder ist es Anner. Er lässt den letzten Verteidiger aussteigen. Allein vorm Tor versagen ihm allerdings die Nerven. Er vergibt die Riesenchance und legt den Ball am rechten Pfosten vorbei. Hier ist jetzt richtig Stimmung drin. Beide Fanlage werden immer lauter.

+++ 73.: Endlich mal wieder eine gefährliche Aktion. Stefan Anner kommt am rechten Sechzehnereck zum Abschluss. Sein Schuss geht rechts am Tor vorbei.

+++ 72.: Die Spielqualität lässt immer mehr nach. Viel Kampf und Zweikampfhärte auf beiden Seiten.

+++ 68.: Mittlerweile schalten sich auch die Fans immer mehr ein. Fangesänge ertönen aus beiden Lagern. 

+++ 64.: Das Spiel wird immer hitziger. Nun sieht Marinus Stuffer den gelben Karton wegen wiederholten Ballwegschlagens.

+++ 63.: Böses Foul von Heinzlmeier Patrick im Mittelfeld. Er sieht folgerichtig die gelbe Karten.

+++ 61.: Michael Harter ist zurück auf dem Spielfeld. Er hält sich aber immernoch die Schulter.

+++ 59.: Das sieht nicht gut aus. Wieder liegt ein Spieler des SVR am Boden. Michael Harter hat sich wohl böse an der Schulter verletzt.

+++ 57.: Spielerwechsel SVR: Martin Haas kommt für Hiltner Andreas.

+++ 56.: Großchance für den SCV: Wieder ein einfacher langer Ball und die SVR-Verteidigung hat große Probleme. Links ist Klauser Georg durch und versucht das Leder ins lange Eck zu schießen.  Schauer Peter reagiert allerdings glänzend und wehrt den Ball mit dem Fuß zur Ecke. 

+++ 55.: Spielerwechsel beim SC Vachendorf: Eckart Alexander kommt für Rosenegger Bernhard.

+++ 53.: Das Spiel muss aufgrund vieler Nicklichkeiten und Fouls immer wieder unterbrochen werden. Spielfluss will in dieser Phase nicht aufkommen. 

+++ 50.: Die zweite Halbzeit startet deutlich langsamer als die Erste endete. 

+++ 46.: Spielerwechsel beim SVR: Stefan Anner für Stuhlreiter Thomas.

+++ 46.: Die Mannschaften haben sich auf dem Spielfeld eingefunden. Die zweite Halbzeit läuft.

Fazit 1. Halbzeit: Ein sehr intensives und unterhaltsames Spiel geht in die Pause. Riedering begann sehr stark und ging folgerichtig in Führung. Mit zunehmenden Spielverlauf kippte das Spiel. Mit Pausenpfiff konnte der SCV dementsprechend ausgleichen.

+++ 45.: TOOOOR für den SC Vachendorf. Ein langer Ball rutscht irgendwie durch. Dann steht Klauser Georg plötzlich völlig frei vor dem Tor. Er nagelt das Spielgerät aus spitzen Winkel an den Pfosten. Von dort prallt der Ball ins Spielfeld zurück. Hier steht Klauser Thomas goldrichtig und nickt zum 1:1 Pausenstand ein. Denn wenig später beendet der Schiedsrichter die ersten 45 Minuten. 

+++ 44.: Riedering kann die Führung wohl in die Pause retten. 

+++ 40.: Klasse Aktion des SCV. Sie kombinieren sich gut durchs Mittelfeld. Am Ende ist es Klauser Georg,  welcher aus 20 Meter abzieht. Sein schuss verfehlt das Ziel nur knapp. Vachendorf kommt immer besser in die Partie.

+++ 37.: Das Spiel läuft mittlerweile wieder. Ecke für Vachendorf. Diese bringt allerdings nichts ein.

+++ 34.: Es scheint so als würde es für Weinzierl nicht weitergehen. Für ihn kommt Stuffer Marinus.

+++ 32.: Das Spiel ist unterbrochen. Wolfgang Weinzierl, der bislang eine Top-Leistung auf der Sechs abliefert, bleibt nach einem Foul liegen.

+++ 29.: Wieder kommt der SCV gefährlich vor das Tor des SVR. Diesmal begünstigt durch einen Fehler von Hanisch. Sein Rückpass zum Torhüter wird abgefangen. Danach kommt der Ball über Umwege zu Frisch Tobias. Dieser vergibt allerdings aus spitzen Winkel.

+++ 26.: Es geht Schlag auf Schlag. Ein langer Freistoß des SCV legt ein Stürmer stark mit dem Fuß zurück. Dort steht Frisch Tobias. Sein Schuss wird sechs Meter vor dem Tor geblockt.

+++ 23.: Und der nächste Abschluss. Diesmal von Riedering. Perr Simon prüft aus 35 Meter den SCV-Schlussmann.

+++ 22.: Mittlerweile hat es auch zu Regnen begonnen.

+++ 20.: Die erste starke Aktion des SCV. Heinzlmeier Patrick steckt toll auf Klauser Thomas durch. Der kommt mit links zum Abschluss. Sein Schuss rollt allerdings nur in Richtung Tor. 

+++ 18.: Und gleich der nächste Aufreger. Stuhlreiter dringt über links in den Strafraum ein. Dort kann er zwei Spieler ausspielen. Im Zweikampf mit dem dritten Gegenspieler geht er zu Boden. Der Schiedsrichter lässt wieder weiterlaufen. Diesmal ist die Szene deutlich strittiger. 

+++ 17.: Riedering wirkt etwas strukturierter. Vachendorf versucht es meist mit langen Bällen.

+++ 13.: Aufregung im Vachendorfer Strafraum. Hiltner wird im Sechzehner gut freigespielt. Sein erster Kontakt ist allerdings nicht optimal. In der Folge versucht er einen Strafstoß zu schinden. Der Schiri entscheidet jedoch korrekterweise auf Weiterspielen.

+++ 10.: Der Treffer kam ein wenig überraschend. Bis zu diesem Zeitpunkt spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. 

+++ 6.:TOOOOR für Riedering. Hanisch mit einer klasse Balleroberung im Mittelfeld. Dannach wird Stuhlreiter Thomas steil geschickt. Der bleibt vor SC-Schlussmann eiskalt und schiebt ins lange Eck ein.

+++ 4.: Bislang noch keine nennswerte Aktion im Spiel. Beide Mannschaften versuchen vorerst Kontrolle zu bekommen. 

+++ 1. Minute: Der SC Vachendorf eröffnet die Partie in den schwarzen Trikots von links nach rechts. Riedering agiert in Rot-Weiß. 

+++ Der SC Vachendorf schickt folgende Elf auf das Feld:

1. Wendl Felix

2. Bergmann Maximilian

3. Heinzlmeier Patrick

4. Loferer Tom

5. Baumann Maximilian

6. Loreck Alexander

7. Klauser Thomas

8. Rosenegger Bernahrd

9. Klauser Georg

13. Frisch Tobias

16. Kirschner Michael

+++ Der SV Riedering startet mit folgender Mannschaft: 

1. Schauer Peter

2. Wilhelm Julian

3. Ganter Josef

4. Weinzierl Wolfgang

5. Harter Michael

6. Perr Simon

7. Karl Christoph

8. Hiltner Andreas

9. Stuhlreiter Thomas

10. Hanisch Micheal

12. Schoeberl Stefan

+++ Herzlich Willkommen aus Prien am Chiemsee. Ich darf Sie herzlich zur 1. Relegationsrunde zwischen dem SV Riedering und SC Vachendorf begrüßen. In etwa 10 Minuten geht es hier los.

Vorbericht:

Nach dem 1:0-Sieg des SV Söllhuben über den DjK-SV Edling steht der erste Finalist zur Kreisligarelegation bereits fest. Am Donnerstagabend kämpfen die Teams aus Riedering und Vachendorf um den zweiten Endspielplatz. 

Der SV Riedering will eine gute Rückrunde mit dem Nichtabstieg krönen. Konnte man erst vor zwei Jahren in der Relegation den Aufstieg in die Kreisliga feiern. Am Ende der diesjährigen, regulären Saison landete man mit einem Punkt Rückstand auf den TSV Altenmarkt auf dem 12. Rang und rutschte somit in die Relegation. Zwei Spiele vor Saisonende unterlag man ausgerechnet dem direkten Konkurrenten im heimischen Stadion mit 1:2. 

Dennoch gehe die Roten positiv gestimmt in das Spiel. In der Vergangenheit konnte bereits beweisen werden, dass man in Alles-oder-Nichts-Spielen die Top-Form abrufen kann. Zusätzlichen Anreiz dürfte der Gedanke an ein mögliches Finalspiel gegen den Nachbar aus Söllhuben geben. Allerdings muss der SVR auf einige erfahrene Stammkräfte verzichten. 

Auf der anderen Seite hat der SC Vachendorf die Chance auf den "Durchstieg". Erst im vergangen Jahr war man in die Kreisklasse aufgestiegen und konnte dort auf ganzer Linie überzeugen. Mit nur 30 Gegentreffern stellte der SCV in der abgelaufenen Saison die beste Abwehr der Liga. 

Alles deutet also auf ein spannendes Spiel hin. Anpfiff ist am Donnerstagabend um 18.30 in Prien. Wir berichten wie immer live von vor Ort. 

hier geht's zur Facebook-Veranstaltung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Relegation

Auch interessant

Kommentare