SVG Burgkirchen – FC Grünthal II 1:0

Gendorf trifft in der Nachspielzeit - Abschiedsgeschenk für Nöbauer

+
  • schließen

Garching - SVG Burgkirchen spielt nächstes Jahr Kreisklasse. Dank eines Treffers in der Nachspielzeit gewinnt Gendorf mit 1:0 gegen Grünthal II.

SVG Burgkirchen

1 Bartlechner – 2 Gotschy, 3 Schanda, 4 Aicher, 5 Düwel, 6 Syla, 7 Ainhirn, 8 Kreilinger (Dubs 93.), 9 Niederhaus (C), 11 Hänsch (Weiß 26.), 17 Brosch

Bank: 22 Kneißl - 10 Weiß, 12 Dubs, 13 Tas, 14 Havlicek, 15 Hauser

FC Grünthal II

1 Strohmaier D. – 2 Manhart (Baumann 49.), 3 Kobus, 4 Unterhuber, 5 Mittermaier, 6 Wetterstetter M. (C), 7 Strohmaier P., 8 Offenberger, 9 Hoiß (Zimmermann 57.), 10 Wetterstetter R., 11 Kobus (Huber 73.)

Bank: 12 Baumann, 13 Huber, 14 Hirt, 15 Zimmermann, 16 Ortner

Tore: 1:0 Aicher (92.)

Gelbe Karten: - Wetterstetter M. (42.)

Schiedsrichter: Johannes Pöllmann

Der Ticker zum Nachlesen

18.56: Damit beendet Gendorfs Trainer Nöbauer seine Karriere (gesundheitliche Gründe) mit dem Aufstieg. Einen schöneren Abschluss hätte es für ihn sicherlich nicht geben können.

18.52: Die Fans aus Grünthal feiern ihre Mannschaft für diese tolle kämpferische Leistung. Damit hat wohl kaum einer gerechnet, dass Grünthal das Spiel so lange offen gestalten kann.

95. Das Spiel ist aus. Gendorf siegt dank eines Treffers in der Nachspielzeit von Aicher und spielt nächstes Jahr in der Kreisklasse.

93. Gendorfs Nöbauer nimmt etwas Zeit von der Uhr. Dubs kommt für Kreilinger.

92. Und da fällt es: Aicher macht es für Gendorf. Der Burgkirchner grätscht einen langen Ball ins Tor. Die Entscheidung?

89. Wieder Gendorf. Der Distanzschuss von Aicher geht  einen Meter über das Gehäuse. Fällt hier noch ein Tor in der regulären Spielzeit?

88. Großchance für Gendorf: Niederhaus kommt am 16er unbedrängt zum Abschluss. Sein Schuss landet jedoch genau mittig auf den Torwart.

85. Freistoß für Gendorf an der Strafraumgrenze. Die scharfe Hereingabe von Syla lässt ein Mitspieler durch. Doch Strohmaier ist auf dem Posten. Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr.

82. Ecke für Grünthal: Gendorf kann klären.

80. Noch zehn Minuten. Wetterstetter probiert es für Grünthal erneut aus der Distanz. Kein Problem für Bartlechner.

74. Nächste Chance für Gendorf: Nach einem Freistoß kommt Aicher aus acht Metern zum Kopfball, knapp vorbei.

73. Dritter Wechsel. Huber kommt bei Grünthal für Kobus, der viele Wege gemacht hat.

72. Gendorfs Mittelfeldtstratege Syla schießt aus 20 Metern ab. Sein Schuss geht knapp am Tor vorbei.

70. Strittige Szene: Die wieder eingewechselte Hänsch dribbelt ein paar Spieler aus und kommt zu Fall. Die Pfeife des Schiedsrichters bleibt stumm. Der Gendorfer hebt gefühlt vorher schon ab.

67. Das Niveau der Partie ist wieder etwas gesunken. Kaum zwingende Chancen auf beiden Seiten.

64. Freistoß für Grünthal. Die Flanke von Robert Wetterstetter aus dem Halbfeld faustet Torwart Bartlechner aus der Gefahrenzone.

60. ...diese bringt keine Gefahr.

59. Fernschuss Grünthal durch Wetterstetter. Leicht abgefälscht geht der Ball zwei Meter über den Kasten. Ecke Grünthal...

57. Gendorf wirkt fitter. Wie lange halten die Kräfte noch bei Grüntahl? Die Kreisligareserve reagiert und wechselt zum zweiten Mal. 

52. Gendorf trifft den Pfosten. Nach einer Ecke kommt Schanda an den Ball und trifft aus kürzester Entfernung mit dem Knie nur Aluminium. Glück für Grünthal. Die beste Chance bisher.

49. Erster Wechsel bei Grünthal. Für Manhart kommt Baumann.

46. Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit. Beide Trainer verzichten auf einen Wechsel.

Halbzeit in Garching: Gendorf ist bemüht, findet aber gegen die kompakte Abwehr von Grünthal kein Gegenmittel. Die Kreisligareserve versucht mit langen Bällen ihr Glück. Der Spielausgang ist völlig offen. Damit haben nicht viele Fans hier gerechnet.

45. Schiedsrichter Pöllmann pfeift pünktlich zur Pause

42. Gelb für Wetterstetter, nachdem er einen Schritt zu spät gegen einen Gendorfer Spieler kommt. Zum Glück trifft er ihn nicht voll bei dieser Aktion. Den anschließenden Freistoß pflückt sich Strohmaier lässig runter.

41. Ecke für Gendorf auf den langen Pfosten. Brosch bekommt keinen Druck dahinter und köpft über das Tor.

38. Es bleibt dabei. Grünthal verteidigt sehr gut in einem 4-5-1-System. Gendorf findet aber kein Mittel.

33. Langer Ball von Grünthal auf Kobus. Die Gendorfer Abwehr kann gerade noch klären, sonst wäre der Stürmer durch gewesen.

32. Freistoß aus zentraler Position für Gendorf. Brosch zirkelt den Ball aus gut 25 Metern auf das Torwarteck. Strohmaier wäre machtlos gewesen, doch der Ball geht knapp rüber.

28. Die mitgereisten Fans aus Grünthal singen: "Gendorf ist nervös". In der Tat kommt die Elf von Nöbauer gerade nicht zu zwingenden Chancen.

26. Erster Wechsel bei Gendorf. Weiß kommt für Hänsch. Das wird ein verletzungsbedingter Wechsel sein müssen.

24. Gendorf ist bemüht. Aber Grünthal steht sehr kompakt und lässt die Burgkirchner in der eigenen Hälfte kaum Platz.

20. Ecke für Gendorf. Niederhaus tritt an. Grünthal kann klären.

16. P. Strohmaier steht zum Freistoß parat. Seine Flanke aus dem Halbfeld legt sich der Gendorfer Torhüter beinahe selbst ins eigene Tor. Die darauffolgende Ecke bringt nichts ein.

15. Wieder kommt Niederhaus zum Abschluss. Sein Versuch ist aber harmlos.

14. Erste Großchance: Doppelpass zwischen Hänsch und Syla. Hänsch taucht dadurch allein vor dem Torwart auf, scheitert aber am Grünthaler Schlussmann aus knapp acht Metern.

12. Die Kreisligareserve steht tief und lauert auf Konter. Das gelingt bisher ganz gut. Gerade kommt aber der Gendorfer Stürmer Niederhaus nach einer Flanke mit dem Kopf an den Ball. Sein Versuch ist aber kein Problem für Strohmaier.

8. Guter Versuch von Grünthal: Nach einem langen Ball ist Hioß ploözlich allein am gegnerischen Strafraum. Abseits.

6. Nach einem Steilpass auf Gotschy ist der Gendorfer auf und davon. Seine scharfe Hereingabe kann Strohmeier aber sicher aufnehmen.

3. Gendorf ist von Anfang an bemüht, die Kontrolle vom Spiel an sich zu reißen.

1. Grünthal hat Anstoss.

16:55: Beide Temas stehen zum Einlaufen bereit. Schiedsrichter der Partie ist Johannes Pöllmann. Seine Assistenten sind Sascha Snajder und Josef Grill.

16:50: Jetzt sind beide Mannschaften in der Kabine. Noch gut zehn Minuten.

16.45 Uhr: Herzlich willkommen zum Releagtionsspiel zwischen Burgkirchen und Grünthal II. Beide Mannschaften wärmen sich gerade noch auf. In 15 Minuten ist Anpfiff.

Vorbericht

Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen beider Mannschaften nicht sein. Während SVG Burgkirchen auf eine erfolgreiche Saison mit 17 Siegen aus 24 Spielen zurückblicken kann und damit auf dem 2. Platz in der A-Klasse 4 landete, sieht es beim heutigen Gegner Grünthal II nicht so rosig aus.

Die Kreisliga-Reserve hat keines seiner 24 Spiele gewinnen können. Magere zwei Remis bei 125 Gegentreffern sprechen eine deutliche Sprache. In der Relegation spielt das Team von Trainer Reinhard Wastlhuber nur, weil der Tabellenvorletzte TSV Winhöring seine Mannschaft zurückgezogen hat und in der kommenden Saison mit dem FC Perach eine Spielgemeinschaft bildet.

Somit könnte ein Sieg ausreichen, um nach einer total verkorksten Saison auch nächstes Jahr in der Kreisklasse zu spielen. Vielleicht wird die Reserve ja auch mit dem ein oder anderen Spieler aus der Kreisliga-Mannschaft verstärkt.

Der Druck dürfte somit bei Burgkirchen liegen. Schließlich wollen die Gendorfer nach dem Abstieg in der Saison 2016/17 wieder zurück in die Kreisklasse. Im Vorjahr wurde der sofortige Wiederaufstieg mit einem dritten Platz knapp verpasst.

Doch nicht nur aus sportlicher Hinsicht werden die Spieler von Trainer Albert Nöbauer hochmotiviert sein. Der Trainer wird das letzte Mal an der Seitenlinie stehen und hört aus gesundheitlichen Gründen auf. Ein schöneres Abschiedsgeschenk als den Aufstieg könnte man Nöbauer wohl nicht machen.

jz

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Relegation

Auch interessant

Kommentare