Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorschau: Mölzl fordert konzentrierte Leistung

Wacker will sich im Pokal in Dorfen Selbstvertrauen holen

Ein Sieg im Pokal soll beim SV Wacker Burghausen den Zusammenhalt stärken - und vor allem das Selbstvertrauen wieder etwas wachsen lassen.
+
Ein Sieg im Pokal soll beim SV Wacker Burghausen den Zusammenhalt stärken - und vor allem das Selbstvertrauen wieder etwas wachsen lassen.

Dorfen/Burghausen - Spiel Eins nach der vermeidbaren 2:3 Pleite gegen den FC Ingolstadt II mit Gegentreffern der Kategorie Slapstick-Einlage. „Wahnsinn! Dazu fällt mir immer noch Nichts ein.“, stöhnte Burghausens Trainer Patrick Mölzl am Tag vor dem Pokalauftritt seiner Mannschaft beim TSV Dorfen.

In der vergangenen Saison sorgte Wacker Burghausen im Bayerischen Pokal für viel Furore. Der Siegeszug wurde erst im Finale bei der bitteren 0:1 Niederlage gegen den Regionalliga-Konkurrenten 1.FC Schweinfurt gestoppt. In der aktuellen Spielzeit will die Mannschaft von Trainer Patrick Mölzl einen neuen Anlauf nehmen. Die erste Hürde wartet am Dienstag beim TSV Dorfen.

Um 18:30 Uhr wir die Partie beim Bezirksligisten angepfiffen, der ja vom Ex-Burghauser Michael Kostner trainiert wird. Mölzl hat das Team des ehemaligen HSV-Profis am Samstag bei dessen Gastspiel in Schönau am Königssee unter die Lupe genommen.

"Wir brauchen eine konzentrierte Leistung!"

Trotz der 1:2-Niederlage des TSV Dorfen, der damit auf Platz vier in der Tabelle der Bezirksliga Ost abgerutscht ist, hat Mölzl gesehen, dass „Dorfen eine gute Mannschaft hat“, die man nicht im Vorbeigehen schlagen kann: „Wir brauchen eine konzentrierte Leistung. Ich gehe davon aus, dass es einen richtigen Pokalfight geben wird. Die Angreifer Maximilian Lechner und Gerhard Thalmaier sind sehr beweglich und auch Markus Mittermaier war sehr auffällig.“

Nicht dabei auf Seiten der Gäste sind neben den schmerzlich vermissten Langzeitverletzten Tobi Janietz und Philipp Knochner auch Muhamed Subasic (Heimat-Aufenthalt), Ajlan Arifovic (Zahn-OP) und Christoph Bann (Grippe). Auf der Position von Subasic dürfte Wolfgang Hahn zum Einsatz kommen - natürlich könnte auch Stefan Wächter als linker Verteidiger auflaufen, doch Mölzl sagt: „Stefan fehlt mir dann als Balleroberer im Mittelfeld.“

"Selbstvertrauen würde allen gut tun!"

Dass die aktuelle Situation in der Liga mit drei Niederlagen und nur einem Sieg nicht zufriedenstellend ist, liegt auf der Hand - dennoch ist Mölzl weiterhin optimistisch: „Das Spiel gegen Ingolstadt war sehr ansehnlich, bis auf die Klamauk-Gegentore haben wir vieles richtig gemacht. Schön wäre es jetzt, wenn die Mannschaft im Pokal Selbstvertrauen schöpfen könnte. Das würde allen gut tun!“

Schließlich geht es jetzt Schlag auf Schlag: Am Samstag steht das Gastspiel beim VfR Garching auf dem Programm und schon 15. August gastiert der SV Schalding-Heining zum Nachholspiel in der Wacker-Arena, ehe am 19. August die U21 aus Fürth in Burghausen erwartet wird.

"Wir brauchen jetzt Ergebnisse!"

Mölzl weiß eines ganz genau: „Wir brauchen jetzt Ergebnisse! Das ist vollkommen eindeutig. Ansonsten wird es ziemlich ungemütlich werden.“ Damit dürfte er ohne Zweifel Recht behalten. Mit einem souveränen Sieg im Pokal würden sich die anstehenden Aufgaben sicher leichter bewältigen lassen.

Das sieht auch der Burghauser Coach so: „Dorfen hat eine aggressive Mannschaft, auch individuell gute Spieler. Stärken und Schwächen sind bekannt. Aber eins ist auch klar - das Weiterkommen ist Pflicht!“

Toto-Cup komplett: Alle Spiele der ersten BFV-Pokal-Hauptrunde findet Ihr HIER.

_

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen/Michael Buchholz

Kommentare