Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Erlbach - SV Kirchanschöring 2:1

Erlbach ringt Kirchanschöring im Pokal nieder

+
Ausgerechnet der Ex-Kirchanschöringer Bernd Eimannsberger sorgte mit seinem Treffer zum 2:1 für den Endstand.

Erlbach - Mit 2:1 konnte sich der SV Erlbach am Sonntag Nachmittag in der 1. Runde des Totopokals gegen den Bayernligisten SV Kirchanschöring durchsetzen.

Der Landesligist, der mit den Neuzugängen Matthias Galler und Bernd Eimannsberger in der Startelf und Jakob Leibel im Tor startete, erwischte einen sehr guten Spielbeginn und ging schon nach vier Minuten durch Marc Bruche in Führung. Timm Schwedes nutzte seinen Platz im Mittelfeld und spielte einen schönen Ball in den Lauf von Bruche. Der Stürmer überwand SVK-Keeper Stefan Schönberger (Neuzugang vom ESV Freilassing) mit einem Flachschuss.

Kart sorgt mit seinem Ausgleich nochmal für Hoffnung

Der Ausgleich fiel in der 71. Minute: Nach einer Erlbacher Großchance durch Thomas Deißenböck setzten die Gäste zum Gegenangriff an. Maximilian Vogl konnte von der rechten Seite nach innen flanken, Routinier Özgür Kart nahm den Ball im Strafraum an und vollstreckte aus wenigen Metern. Den Siegtreffer für Erlbach erzielte ausgerechnet der ehemalige Kirchanschöringer Eimannsberger. Nach einer Flanke von Sebastian Hager wurde der Ball von der SVK-Defensive zu kurz abgewehrt, die Kugel landete bei Eimannsberger der ihn in die Maschen drosch (77.).

Für die Spieler des SV Kirchanschöring, die am Freitag Abend bereits ein Testspiel gegen den VfL Waldkraiburg gespielt hatten, ist der Pokal somit beendet. Für Erlbach geht es weiter gegen den Sieger der Partie VfB Halbergmoos – BFC Wolfratshausen (dieses Spiel findet erst am 02.07. um 19:30 Uhr statt).

Pressemitteilung SV Erlbach

Kommentare