Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Entscheidung über Krupps Zukunft naht

Uwe Krupps Zukunft ist nach wie vor offen
+
Uwe Krupps Zukunft ist nach wie vor offen

Berlin - Die Entscheidung über die Zukunft von Eishockey- Bundestrainer Uwe Krupp ist weiter offen, soll jedoch noch in diesem Monat fallen. Die Haltung des DEB ist klar.

Generalsekretär Franz Reindl vom Deutschen Eishockey- Bund (DEB) kündigte am Montag “ein finales Gespräch Ende Juni“ an. Krupp hatte die deutsche Mannschaft bei der Heim-WM auf Rang vier geführt und damit für das beste Abschneiden seit 57 Jahren gesorgt.

Der DEB will den seit Dezember 2005 amtierenden Krupp unbedingt halten, der langjährige NHL-Profi und einzige deutsche Stanley-Cup- Sieger hatte sich jedoch Bedenkzeit erbeten. Bei der Entscheidung des 44-Jährigen spielen auch private Gründe eine Rolle. Kurz vor der Weltmeisterschaft hatte Krupp die Krebserkrankung seiner Ehefrau öffentlich gemacht.

dpa