Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Starbulls Rosenheim - Deggendorfer SC 5:2

Ende in Rosenheim - Starbulls schlagen auch Deggendorf und gewinnen zum sechsten Mal in Folge!

Will nach seinem Treffer am Freitag auch gegen Deggendorf erfolgreich sein: Starbulls-Angreifer Alexander Höller
+
Will nach seinem Treffer am Freitag auch gegen Deggendorf erfolgreich sein: Starbulls-Angreifer Alexander Höller

Rosenheim – Die Starbulls Rosenheim gewinnen mit 5:2 gegen den Deggendorfer SC. Hier gibt‘s den Live-Ticker zum Nachlesen.

Starbulls Rosenheim - Deggendorfer SC 5:2 (2:1,2:1,1:0):

Tore: 1:0 (2.) Snetsinger (Vollmayer, Leinweber), 2:0 (16.) Krumpe (Snetsinger, Biberger), 2:1 (16.) Greilinger (Blackburn, Sotlar), 3:1 (24.) Höller (Edfelder, Tölzer), 4:1 (28.) Cornett (Höller, Edfelder), 4:2 (32.) Blackburn (PP1) (Pielmeier, Greilinger), 5:2 (42.) Snetsinger (SH1)
Strafminuten: Rosenheim: 10; Deggendorf: 12

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Schlussfazit: Die Starbulls gewinnen hochverdient mit 5:2 gegen Deggendorf. Brad Snetsinger sorgte nach einem Torwartfehler zu Beginn des Schlussabschnitts in Unterzahl für den Endstand. In der Folge spielten die Rosenheimer das Ganze souverän zu Ende und dürfen nun den sechsten Sieg in Folge feiern.

Ein ausführlicher Spielbericht folgt am Montagmorgen!

60. Ende des 3. Drittels.

59. Die letzten beiden Minuten laufen, aufgrund der Überzahl der Starbulls sollte es das dann auch gewesen sein.

57. Strafzeit gegen den Deggendorfer SC. Niklas Jentsch erhält zwei plus zwei Strafminuten wegen hohem Stocks.

55. Rene Röthke will es noch nicht gut sein lassen und muss wieder von den Schiedsrichtern zurückgehalten werden.

55. Beide Mannschaften sind wieder komplett.

53. Strafzeiten gegen beide Mannschaften. Maximilian Brandl und Rene Röthke erhalten jeweils zwei Strafminuten wegen übertriebener Härte.

53. Da kommt der Frust zum Vorschein. Rene Röthke, der seit Beginn der Partie schon am Meckern und Reklamieren ist, checkt Maximilian Brandl nach einem Schuss dreckig weg, danach kommt es zu einer Schubserei. Beide Spieler müssen auf die Strafbank.

52. Deggendorf scheint so langsam die Luft auszugehen. Eine Schlussoffensive ist derzeit noch nicht zu sehen von den Gästen.

49. Die Rosenheimer spielen weiter nach vorne und halten Deggendorf so gut es geht vom eigenen Tor weg. Aktuell deutet alles auf einen Heimsieg hin.

46. Alexander Biberger zieht von der blauen Linie ab, Pielmeier hat zwar verdeckte Sicht, kann die Scheibe aber fangen.

46. Rosenheim ist wieder komplett.

44. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Dominik Daxlberger erhält zwei Strafminuten wegen Stockchecks.

42. Rosenheim ist wieder komplett.

42. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Unterzahltor! Und da sah Timo Pielmeier gar nicht gut aus. Zweimal kann der Deggendorfer Goalie die Scheibe nicht unter Kontrolle bringen, Brad Snetsinger erkennt die Situation am schnellsten und hebt die Scheibe über Pielmeier ins Tor.

41. Das letzte Drittel läuft! Die Starbulls starten mit 1:40 Min Unterzahl in den Schlussabschnitt.

Fazit nach dem zweiten Drittel: Auch im Mitteldrittel begannen die Starbulls wieder dominant und stellten auf 4:1. Dominik Kolb hatte in Unterzahl die Chance zu erhöhen, im Gegenzug trafen die Gäste zum erneuten Anschluss. Es bleibt weiterhin ein starkes Spiel der Rosenheimer, wenn sie diese Leistung so fortführen, sollte dem dritten Sechs-Punkte-Wochenende in Folge nichts mehr im Weg stehen.

40. Ende des 2. Drittels.

40. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Alex Höller erhält zwei Strafminuten wegen Spielverzögerung.

39. Deggendorf ist wieder komplett.

38. Außenpfosten! Die Starbulls verlieren die Scheibe an der gegnerischen blauen Linie und Deggendorf kontert. Christopher Kolarz ist schon geschlagen, doch die Gäste treffen zum Glück nur das Aluminium.

37. Strafzeit gegen den Deggendorfer SC. Leon Zitzer erhält zwei Strafminuten wegen Haltens.

37. Manuel Edfelder ist jetzt auf einmal durch und fährt auf Pielmeier zu, Leon Zitzer kann ihn nur mit einem Foul stoppen.

36. Nach kurzer Behandlung geht es weiter für Timo Pielmeier.

36. Riesenchance für die Starbulls! Curtis Leinweber erkämpft sich die Scheibe an der eigenen blauen Linie und läuft alleine auf Pielmeier zu. Der ehemalige Nationalspieler bleibt aber ganz cool und wehrt den Schuss stark ab. Dabei prallt er mit Leinweber zusammen und bleibt liegen, die Partie ist unterbrochen.

32. TOR für den Deggendorfer SC! Wahnsinn. Nach einem klasse Doppelpass mit Alex Höller hat Dominik Kolb die Chance zum Unterzahltor, dann kontern die Gäste. Liam Blackburn kann den schnellen Angriff am Ende abschließen. Rosenheim ist damit wieder komplett.

31. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Alexander Biberger erhält zwei Strafminuten wegen Stockchecks.

30. Fast das 5:1! Timo Pielmeier vertändelt die Scheibe hinter seinem Kasten, Zack Phillips bringt das Spielgerät aber nicht entscheidend aufs Tor.

30. Aaron Reinig probiert es mit einem Direktschuss, Pielmeier kann aber mit dem Schoner parieren.

28. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Diesmal zündet Höller den Turbo und fährt auf Pielmeier zu. Vor dem Tor legt er quer und Nicolas Cornett vollstreckt eiskalt unter die Latte.

26. Deggendorf ist wieder komplett.

24. Strafzeit gegen den Deggendorfer SC. Lukas Miculka erhält zwei Strafminuten wegen Bandenchecks.

24. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Ein klasse Tor! Manuel Edfelder zündet den Turbo und vernascht die Deggendorfer Defensive. Seinen Schuss kann Pielmeier dann zwar noch abwehren, den Abpraller versenkt Alex Höller aber dann im Netz.

22. Rene Röthke mit einem gefährlichen Schuss aus dem linken Bullykreis, aber Kolarz kann die Scheibe fangen.

21. Weiter geht‘s! Das Mitteldrittel läuft.

Fazit nach dem ersten Drittel: Die Starbulls starteten gut in Spiel und gingen verdient durch Brad Snetsinger und Florian Krumpe in Führung. Etwas glücklich kamen die Gäste dann zum Anschluss durch Thomas Greilinger, der die Gäste wieder ins Spiel brachte. Trotzdem sind die Rosenheimer die bessere Mannschaft und hätten auch das ein oder andere Tor mehr schießen können.

20. Ende des 1. Drittels.

18. Florian Krumpe bringt die Scheibe aufs Tor, wo Phillips gefährlich zum Abfälschen steht, der wird dann aber doch noch geblockt.

16. TOR für den Deggendorfer SC! Da ist der direkte Anschluss! Die Starbulls können zunächst noch einen Schuss blocken, aus dem Getümmel vor dem Tor trifft Thomas Greilinger dann aber per Abstauber.

16. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Da klingelt es erneut im Deggendorfer Kasten! Ein Schuss von Alexander Biberger wird geblockt, Brad Snetsinger legt aber zurück an die blaue Linie. Biberger legt quer auf Florian Krumpe, der viel Zeit hat und mit einem satten Handgelenkschuss ins rechte Eck trifft.

14. Rosenheim ist wieder komplett.

13. Die Starbulls fahren einen Konter in Unterzahl, Dominik Kolb bedient Alex Höller. Dessen Schuss kann aber von Pielmeier abgewehrt werden.

12. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Aaron Reinig erhält zwei Strafminuten wegen Behinderung.

12. Deggendorf ist wieder komplett.

11. Marc Schmidpeter scheitert mit einem Direktschuss von links an Pielmeier.

10. Strafzeit gegen den Deggendorfer SC. Rene Röthke erhält zwei Strafminuten wegen Stockschlags.

9. Marc Schmidpeter hat jetzt gleich dreimal die Chance zu erhöhen, scheitert aber jedes Mal an Pielmeier.

8. Die Chance zum Doppelpack! Brad Snetsinger fährt auf Pielmeier zu und versucht es mit der Rückhand, der Deggendorfer Goalie pariert aber.

6. Liam Blackburn taucht auf einmal frei vor dem Rosenheimer Tor auf, verzieht den Schuss aber völlig.

5. Jetzt auch der erste Torschuss der Gäste. Leon Zitzer mit einem Schlenzer von der blauen Linie, der ist kein Problem für Christopher Kolarz.

4. Die Rosenheimer gehen weiter drauf und lassen Deggendorf gar nicht ins Spiel kommen. Sehr starker Beginn der Grün-Weißen.

2. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Die Starbulls machen das erste Mal Druck und gehen in Führung. Zuerst scheitert Maxi Vollmayer nach einem Doppelpass mit Brandl an Pielmeier, Curtis Leinweber holt sich die Scheibe aber zurück. Er spielt wieder auf Vollmayer und der zieht ab. Timo Pielmeier kann den Schuss nur nach vorne abprallen lasen, wo Brad Snetsinger goldrichtig steht und nur noch einschieben muss.

1. Spielminute: Los geht‘s! Hauptschiedsrichter Florian Feistl hat die Scheibe eingeworfen.

+++ 16.58 Uhr: Die Starting Six der Starbulls Rosenheim: Christopher Kolarz (G), Aaron Reinig (D), Steffen Tölzer (D), Manuel Edfelder (F), Dominik Daxlberger (F), Alexander Höller (F).

+++ 16.57 Uhr: Die Starting Six des Deggendorfer SC: Timo Pielmeier (G), Ondrej Pozivil (D), Paul Pfenninger (D), Liam Blackburn (F), Jure Sotlar (F), Thomas Greilinger (F).

+++ 16.55 Uhr: Topscorer der Gäste ist Ex-Nationalspieler Thomas Greilinger mit 19 Punkten (12 Tore, 7 Assists). Punktbester bei den Starbulls ist Kapitän Dominik Daxlberger mit 23 Punkten (2 Tore, 21 Assists).

+++ 16.50 Uhr: Im Tor der Niederbayern steht der olympische Silbermedaillengewinner von 2018 Timo Pielmeier (2,91 Gegentore/Spiel; Fangquote: 90,4%). Die Starbulls starten mit dem aktuell statistisch besten Torwart der Liga, Christopher Kolarz (1,72 Gegentore/Spiel, Fangquote: 93,4%).

+++ 16.40 Uhr: In der Überzahlstatistik sind beide Teams vorne zu finden. Rosenheim (50%) ist immer noch mit Abstand Erster, Deggendorf (25%) steht auf Platz vier. Auch in der Unterzahltabelle stehen die Starbulls (82,6%) vor Deggendorf (79,3%).

+++ 16.30 Uhr: Eine halbe Stunde müssen wir uns noch gedulden, bis dahin werfen wir mal einen Blick auf die Tabelle: Die Starbulls stehen nach wie vor auf einmal starken zweiten Platz und haben nur einen Punkt Rückstand auf Tabellenführer Weiden. Deggendorf kam diese Saison noch nicht wirklich in Fahrt, mit 13 Punkten Rückstand auf die Starbulls stehen die Niederbayern nur auf dem sechsten Tabellenplatz.

+++ 16.15 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem Rosenheimer Rofa-Stadion, wo die Starbulls Rosenheim heute den Deggendorfer SC empfangen. Nach dem Auswärtssieg am vergangenen Freitag in Memmingen könnten die Starbulls heute das dritte Sechs-Punkte-Wochenende in Folge klar machen, während Deggendorf ebenfalls einen Dreier anpeilt, um den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verpassen.

Die Aufstellungen:

Rosenheim: D: 67 Kolarz (Mechel); D: 13 Tölzer (A), 4 Reinig - 98 Vollmayer, 28 Kolb - 55 Krumpe (A), 22 Biberger; F: 21 Höller, 17 Daxlberger (C), 6 Edfelder - 41 Snetsinger, 24 Brandl, 7 Phillips - 81 Slezak, 11 Leinweber, 37 Schmidpeter - 10 Hofbauer, 71 Cornett, 3 März
Deggendorf: G: 51 Pielmeier (Köpf); D: 58 Pfenninger, 25 Pozivil - 4 Heiß, 91 Großrubatscher (A) - 40 Messing, 10 Zitzer (Wallek) - F: 39 Greilinger (A), 26 Blackburn, 33 Sotlar - 97 Röthke, 19 Miculka, 13 Sauer - 14 Jentsch, 15 Pielmeier (C), 17 Heatley - 89 Bauer, 71 Brunner, 29 Schröpfer

Der Vorbericht:

Es war ein echter Sahnetag, den die Starbulls am vergangenen Spieltag erwischten. Mit einem krachenden 7:2-Auswärtssieg bei den Indians in Memmingen behaupteten die Grün-Weißen den zweiten Platz in der Tabelle und wahrten gleichzeitig den Anschluss an Tabellenführer Weiden.

Mit dem Deggendorfer SC wartet schon der nächste namhafte Gegner der Oberliga Süd auf die Truppe von Headcoach John Sicinski. Die Niederbayern konnten in der bisherigen Spielzeit die Erwartungen allerdings noch nicht erfüllen. Von vielen Experten wurden die Deggendorfer vor der Saison als heiße Aufstiegsaspiranten gehandelt, doch Tabellenrang sechs und satte 15 Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter zeichnen derzeit ein anderes Bild.

Vor allem auswärts tun sich die Männer Jiri Ehrenberger schwer. Gegen Memmingen, Füssen, Peiting und Höchstadt verlor der DSC die ersten vier Auswärtsspiele der Saison allesamt nach 60 Minuten, konnte aber zuletzt mit zwei Siegen in der Fremde aufhorchen lassen. In der Overtime konnten die Niederbayern den Tabellenführer niederringen, anschließend folgte ein deutlicher 7:3-Erfolg beim SC Riessersee.

Allgemein haben die Deggendorfer aktuell einen Lauf und reisen mit vier Siegen in Folge im Rücken an die Mangfall. Die Starbulls haben ihrerseits die letzten fünf Spiele siegreich gestalten können, weshalb wir uns sicherlich auf ein spannendes Duell freuen dürfen.

rosenheim24.de berichtet wie gewohnt im Liveticker von der Partie.

aic