Top-Spiel im heimischen emilo-Stadion

Starbulls verlieren gegen Eisbären Regensburg 

Rosenheim - Zwei Tage nach dem 8:5-Auswärtserfolg in Sonthofen wurde es für die Starbulls am Sonntag schon wieder ernst. Nach einer anfänglichen Führung mussten sich die Rosenheimer aber mit einer knappen 4:3-Niederlage gegen die Eisbären zufrieden geben.

>>> Live-Ticker zum Nachlesen <<<

Drittel-Fazits:

3. Drittel

Das Spitzenspiel der Oberliga-Süd gewinnen die Gäste aus Regensburg mit 4:3 und sind nun auch nach Punkten Tabellenführer. In einem lange Zeit ausgeglichenen, hochklassigen Spiel waren die Eisbären einen Tick cleverer als das Team von Trainer Manuel Kofler. Selbst ein zwischenzeitlicher Zwei-Tore-Rückstand brachte Regensburg nicht aus dem Konzept. Das Siegtor für Regensburg erzielte der Ex-Rosenheimer Leopold Tausch.

2. Drittel

Mit einer 2:1-Führung gehen die Starbulls in die zweite Pause. Dieser Abschnitt hatte zwei verschiedene Hälften. Nach der ersten Pause bestimmten die Rosenheimer das Spielgeschehen und erspielten sich zahlreiche Möglichkeiten. In der 29. Minute hatten die Rosenheimer dann Überzahl. Vollmayer wurde von Draxinger mustergültig bedient und erzielte das zwischenzeitliche 2:0 per Direktabnahme. Im Anschluss wurden die Gäste immer stärker und konnten sich ihrerseits beste Möglichkeiten erspielen. In der 35. Minute war es dann Bühler der folgerichtig für die Gäste von der blauen Linie den Anschluss erzielte. Die letzten Minuten dieses Drittels entwickelte sich dann wieder ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Es bleibt also spannend.

1. Drittel

Die Starbulls gehen mit einer 1:0 Führung in die erste Pause. Von Beginn an war es ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und kämpften um jeden Meter Eis. Aber auch spielerisch konnten beide Teams überzeugen. Die Starbulls konnten sich die etwas besseren Chancen herausspielen und führen deshalb nicht unverdient. In der 15 Minute war es Neumann, der den gut aufgelegten Gästetorhüter Holmgren mit einem Schlagschuss überwinden konnte. Die letzten 30 Sekunden dieses Drittels mussten die Starbulls in doppelter Unterzahl überstehen. Zu Beginn des zweiten Drittels muss Nicki Meier noch 1:30 auf der Strafbank bleiben und die Starbulls müssen die Führung gegen die zweitbeste Überzahlmannschaft der Liga halten.

Vorbericht:

Die Regensburger sind mit zwei Niederlagen – darunter die 3:4-Heimpleite gegen die Starbulls am zweiten Spieltag – in die laufende Saison gestartet, haben dann aber eine Wahnsinnsserie von 14 Siegen am Stück folgen lassen. Völlig überraschend verlor die Pawlow-Truppe dann das Heimspiel gegen Memmingen vor zwei Wochen, ehe es eben am vergangenen Freitag nach zuvor acht Auswärtssiegen in Folge auch nur zu einem Punkt beim SC Riessersee reichte. 

Gerade in der Fremde zeigen die Eisbären nun aber ein ganz anderes Gesicht als in der Vorsaison, wo sie ja bei den drei Gastspielen in Rosenheim ohne jeden Punkt blieben und gleich in zwei Spielen jeweils zehn Gegentore hinnehmen mussten! Schon allein deshalb gehen die Oberpfälzer die spannende Sonntagsaufgabe besonders motiviert an.

"Special Teams" sind Regensburger "Waffe"

Vor allem die "Special Teams" und die Paradereihe hat Trainer Igor Pawlow zu Trumpfkarten geformt. In der Über- wie in der Unterzahlstatistik belegen die Eisbären hinter dem EC Peiting Platz zwei. Die erste Sturmformation mit den Tschechen Nikola Gajovski (bisher 31 Scorerpunkte) und Richard Divis (29) sowie dem Ex-Rosenheimer Leopold Tausch harmoniert prächtig. Trotzdem setzt Disziplinfanatiker Pawlow nach wie vor auf die Jugend und eine vierte Reihe – und so könnten am Sonntag durchaus zwei komplett aus DNL-Spielern bestehende Sturmformationen aufeinandertreffen. Nicht zuletzt deshalb dürfen sich die Eishockeyfans auf einen hochinteressanten Eishockeyvergleich freuen, der eine stattliche Kulisse von über 3.000 Zuschauern erwarten lässt.

rosenheim24.de berichtet von der Partie ab 17 Uhr wie gewohnt per Live Ticker aus dem Emilo-Stadion. Das Spiel wird natürlich auch live und kommentiert im Internet übertragen. Der Livestream ist zum Preis von 5 Euro über www.sprade.tv buch- und abrufbar.

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim e.V. 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Schirmer

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT