3:1-Sieg gegen Riessersee

Geschafft: Starbulls stehen im Viertelfinale!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Rosenheim - Es ist vollbracht: Die Starbulls schlagen Riessersee in den Pre-Playoffs mit 3:1 und sichern sich somit den Einzug ins Viertelfinale der DEL2.

UPDATE, 21.50 Uhr: Rosenheim siegt souverän

Die Starbulls Rosenheim haben das dritte Pre-Playoff-Spiel gegen Riessersee souverän mit 3:1 gewonnen. Eine kämpferisch und taktisch hervorragend eingestellte Starbulls-Truppe ließ während des gesamten Spiels keine Zweifel aufkommen, wer die Partie für sich entscheidet.

Die Kosmetik-Korrektur durch das Tor von Oakley kurz vor Schluss kam für die Gäste zu spät.

Mit dem Sieg stehen die Starbulls in den Playoffs. Nächster Halt: Viertelfinale!

UPDATE, 20.55 Uhr: Starbulls legen nach

Das zweite Drittel ist rum. Die Starbulls haben nachgelegt und führen nun mit 3:0. Torschütze war in Minute 32 Michael Rohner, der nach einem Konter zur Stelle ist und abstaubt.

20 Minuten trennen die Starbulls noch vom Einzug ins Viertelfinale - das muss doch klappen! Wir drücken weiter die Daumen.

UPDATE, 20.05 Uhr: Starbulls führen nach erstem Drittel

Auftakt nach Maß für die Starbulls im Pre-Playoff-Partie Nummer drei gegen Riessersee: Nach dem ersten Drittel liegen die Gastgeber aus Rosenheim in einem kampfbetonten Spiel mit 2:0 in Führung.

Bereits nach einer Minute klingelte es im Gäste-Gehäuse, Dominik Draxlberger war nach einem Pass von C.J. Stretch erfolgreich.

Den Vorsprung auf zwei Zähler ausbauen konnte dann Stefan Loibl in Minute 12, als er alleine vor Gäste-Keeper Vollmer eiskalt zum 2:0 traf.

So kann es weitergehen, noch ist nichts entschieden.

Vorbericht:

Der Sieger dieser Begegnung kommt ins "reguläre" Playoff-Viertelfinale gegen Bietigheim oder Bremerhaven (der Gegner ist abhängig vom Ausgang der Partie Dresden gegen Crimmitschau), der Verlierer kann dagegen Koffer packen und in den Urlaub fahren! Das wollen die Grün-Weißen jedoch unbedingt vermeiden! Die Männer von Franz Steer wollen zum dritten Mal seit dem Wiederaufstieg in die zweite Liga die Pre-Playoffs überstehen.

Vor allem der Kopf dürfte dabei eine entscheidende Rolle spielen. Die mentale Stärke könnte nämlich letztlich der ausschlaggebende Faktor sein. Am Freitag beim 5:3-Heimsieg hatten die Starbulls trotz einiger ungeahnderter Härten seitens der Gäste (Stockstich gegen CJ Stretch, Check gegen Tyler McNeely) die Ruhe bewahrt und die Werdenfelser letztlich verdient in die Schranken gewiesen.

Run auf Karten gewaltig

Am Sonntag war es beim Gastspiel am Fuß der Zugspitze (1:4) genau umgekehrt. Dort „wackelten“ die Starbulls, machten defensiv entscheidende Fehler und mussten auch noch zwei Gegentore bei eigener Überzahl hinnehmen. Dinge, die es heute unbedingt zu vermeiden gilt. Wenn dann auch wieder die Torhüterleistung passt, sollten die Rosenheimer in der Lage sein, diesen „Showdown“ erfolgreich zu meistern!

Das Interesse an der Partie ist übrigens gewaltig: Bereits am Montagnachmittag waren mehr Sitzplatzkarten verkauft als am Freitag rund zwei Stunden vor Spielbeginn. Weil die Verantwortlichen mit einer ziemlich vollen „Hütte“ rechnen, öffnen die Stadiontore bereits um 18 Uhr. Ein frühzeitiges Erscheinen wird empfohlen!

rosenheim24.de berichtet von der Partie wie gewohnt per Live Ticker. Auch unsere Kollegen von Radio Charivari sind vor Ort und berichten ausführlich! Zudem kann bei Sprade TV ein kostenpflichtiger Internet-Livestream von der Partie gebucht werden!

mw/anh

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser