Torwart-Legende Friesen sieht klaren SBR-Sieg

+
SBR-Legende Karl Friesen sah sich das Testspiel der Starbulls gegen Manitoba im Kathrein-Stadion an.
  • schließen

Rosenheim - Die Starbulls scheinen sich in guter Frühform zu befinden! Am Abend feierten sie gegen eine kanadische College-Mannschaft einen deutlichen Heimsieg.

Vor 1.005 Besuchern im Kathrein-Stadion – einer sehr erfreulichen Zuschauerzahl für ein Vorbereitungsspiel an einem Dienstag – siegten die Rosenheimer Eishockeyspieler letztlich deutlich mit 7:1 (2:1, 2:0, 3:0) gegen die University of Manitoba und feierten damit ihren dritten Testspiel-Erfolg in Serie.

Unter den Augen der grün-weißen Torwartlegende Karl Friesen taten sich die Gastgeber aber zunächst ziemlich schwer und gerieten in der 6. Minute sogar in Rückstand. Als eine Strafe gegen die Starbulls angezeigt war, nützte Travis Bobbee den Vorteil des sechsten Feldspielers zur Führung für die Gäste aus Winnipeg. Timo Herden, der diesmal den Starbulls-Kasten hütete, war machtlos. Ansonsten absolvierte der junge Keeper aber eine ansprechende Partie.

In der Folge steigerten sich die Steer-Schützlinge langsam und drehten die Begegnung noch vor der ersten Sirene durch Tore von Florian Müller (8.) und Kim Staal (13.). Im Mitteldrittel gab es einige Strafen gegen die Grün-Weißen, die sich fortan des öfteren im Penaltykilling üben durften. Das klappte gut – und bei identischer Spielerstärke gelangen den Starbulls durch Marcus Marsall (33.) und Tyler McNeely (37.) zwei weitere Treffer zur 4:1-Führung.

In den letzten 20 Minuten kam von den Kanadiern so gut wie überhaupt nichts mehr. So hatten die Innstädter keine Mühe und erzielten durch Micky Rohner (42.), Robin Hanselko (49.) und Norman Hauner (55.) noch drei weitere Tore. Letztlich ging der Erfolg für die Rosenheimer auch in der Höhe in Ordnung. Die Steer-Truppe bestreitet ihr nächstes Aufbauspiel am Freitag (19.30 Uhr, Kathrein-Stadion) gegen die Sterzing Broncos.

Das Spiel in der Statistik:

Starbulls Rosenheim – University of Manitoba 7:1 (2:1, 2:0, 3:0)

Tore: 0:1 (6.) Travis Bobbee (Ian Duval, Aaron Lewandiuk – sechster Feldspieler), 1:1 (8.) Florian Müller, 2:1 (13.) Kim Staal (Andrej Strahkov, Stephan Gottwald – Überzahl-Tor), 3:1 (33.) Marcus Marsall (Andrej Strahkov, Max Renner), 4:1 (37.) Tyler McNeely (Dominic Auger, Shawn Weller), 5:1 (42.) Michael Rohner (Kim Staal, Stephan Gottwald – Unterzahl-Tor), 6:1 (49.) Robin Hanselko (Andrej Strahkov, Marcus Marsall), 7:1 (55.) Norman Hauner (Tyler McNeely – Unterzahl-Tor).

Schiedsrichter: Hascher (Miesbach).

Strafen: Rosenheim 18 – Manitoba 14 plus 10 für Paul Ciarelli.

Zuschauer: 1.005.

redro24/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser