Cloutier soll noch vier Wochen bleiben

+

Rosenheim - Wer hütet demnächst dauerhaft den Starbulls-Kasten? Diese Frage beschäftigt nicht nur die Fans, sondern auch die Verantwortlichen.

Nach der Verletzung von Pasi Häkkinen, der sich in einem Testspiel in Sterzing mehrere Rippenbrüche zugezogen hatte, hatten die Rosenheimer den Kanadier Frederic Cloutier verpflichtet. Der 32-Jährige, der zunächst nur einen vierwöchigen Try Out-Vertrag erhalten hatte, konnte im bisherigen Saisonverlauf mit durchweg starken Leistungen überzeugen. Nun hat aber der Finne Häkkinen wieder das Training aufgenommen und ist dementsprechend bald wieder einsatzbereit.

Ein Risiko will Coach Franz Steer dennoch nicht eingehen. Deswegen will der Niederbayern Cloutier gerne noch für vier weitere Wochen behalten, bis Häkkinen wieder vollständig seinen Job als „Nummer eins“ im grün-weißen Tor erledigen kann. Aktuell wäre Cloutier nur noch am kommenden Wochenende gegen Kaufbeuren und in Crimmitschau spielberechtigt.

redro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser