"Wollen unser Spiel durchziehen!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Soll mit Tyler McNeely und Norman Hauner weiterhin die erste Rosenheimer Reihe bilden: Shawn Weller.
  • schließen

Rosenheim - Ein weiteres Aufbaumatch gegen ein Team aus Italien wartet am Abend auf die Starbulls. Das Wort "Testspiel" will Trainer Franz Steer dabei durchaus wörtlich nehmen.

Wie er den OVB-Heimatzeitungen verriet, will der Rosenheimer Coach im Spiel gegen die Sterzing Broncos einige Varianten in Sturm und Abwehr testen. "Wir wollen unser Spiel durchziehen, was der Gegner macht, ist mir da relativ egal", so der Geisenhausener, der aber zumindest die erste Reihe (Hauner, McNeely, Weller) unangetastet lassen will. Im Tor soll - das war zuletzt beim 2:1 gegen den HC Bozen der Fall - wieder Pasi Häkkinen stehen.

Spielbeginn gegen den Gast aus Südtirol ist um 19.30 Uhr im Kathrein-Stadion. Die Italiener befinden sich ähnlich wie die Starbulls bereits in einem weit fortgeschrittenen Stadium der Vorbereitung und wollen sich gegen Rosenheim den Feinschliff für ihre Auftritte in der ersten italienischen Liga verschaffen. Das "Rückspiel" gegen die Broncos findet übrigens am Sonntag (19.30 Uhr) im Eisacktal statt.

Letzte Chance auf verbilligte Dauerkarten

Im Rahmen des Heimspiels gegen Sterzing haben die Fans übrigens letztmalig die Möglichkeit, sich mit den verbilligten Dauerkarten einzudecken. Denn nur wer seine Saisonkarte bis zum 1. September bucht und bezahlt, profitiert von den vergünstigten Preisen. Vor allem für Jugendliche unter 16 Jahren bieten die Starbulls ein enorm attraktives Dauerkarten-Angebot. Alle Preise findet ihr auf starbulls.de.

Den vollständigen Bericht lesen Sie auf ovb-online.de oder in der gedruckten Heimatzeitung.

redro24/OVB Heimatzeitungen/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser