Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln

Nach Unfall mit Staatsministerin Kaniber (CSU): Siegsdorferin (†58) verstirbt im Krankenhaus

Nach Unfall mit Staatsministerin Kaniber (CSU): Siegsdorferin (†58) verstirbt im Krankenhaus

Starbulls gewinnen im Penaltyschießen

Bietigheim - In ihrem ersten Saisonspiel gingen die Starbulls in Bietigheim in Führung, kassierten dann aber den Ausgleich zum 2:2. Im Penaltyschießen waren Norm Maracle und Tim Kunes die Matchwinner. *Video folgt*

Das Spiel ging beim Stand von 2:2 (1:0, 0:1, 1:1) nach 60 Minuten in die Verlängerung, damit hatte Rosenheim bereits den ersten Punkt der Saison sicher. Im anschließenden Penaltschießen biss sich der große Favorit Bietigheim an Maracle die Zähne aus. Den entscheidenden Penalty versenkte Kunes.

Hier gibt's den Liveticker zum Nachlesen

Trainer Franz Steer vor dem Saisonauftakt in Bietigheim:

Feierlaune war am Samstag bei der Weltpremiere von „Starbulls: Der Film 2010 – Kraft der Leidenschaft“ im Rosenheimer Citydome angesagt.

Bietigheim Steelers vs. Starbulls Rosenheim:

Beginn: So., 19.9., 18 Uhr

Wo: Eisarena Ellental, Bietigheim-Bissingen

Tickets: 16,37 Euro bis 30,17 Euro

Online-EXTRA:

LIVE-Ticker auf rosenheim24.de am Sonntag

Videobericht auf rosenheim24.de am Montag

Einen Tag später ist die Partystimmung der absoluten Konzentration gewichen - der Konzentration auf das Wesentliche, den Sport. Um 18 Uhr fällt erstes Bully in Bietigheim, es geht gegen die Steelers.

Trainer Franz Steer ist zuversichtlich, dass sich seine Mannschaft in Topform präsentieren wird: "Wir wollen nicht abwarten, was passiert, sondern werden versuchen, mit vier Reihen Gas zu geben."

Ein Selbstläufer wird es allerdings mit Sicherheit nicht. Steer schätzt Bietigheim als eines der stärksten Teams in der zweiten Liga ein. "Wir sind Aufsteiger und spielen gegen einen Favoriten. Wir haben nichts zu verlieren!"

Rubriklistenbild: © vitastudio

Kommentare