Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Video: Massenschlägerei in der russischen Eishockey-Profiliga

Minutenlang flogen in der KHL die Fäuste
+
Minutenlang flogen in der KHL-Partie die Fäuste

Tschechow - Rauhe Sitten im russischen Eishockey: In der Partie zwischen Witjas Tschechow und Awangard Omsk langten die Profis mal so richtig zu. Die Massenkeilerei im Video:

Die ersten Provokationen zwischen Spielern beider Seiten fanden schon während des Aufwärmens statt. Etwa drei Minuten nach dem Eröffnungsbully (im Video ab 1:16 Minuten) flogen dann die Fäuste. Das Einzelduell zweier Spieler uferte schnell in eine wüste Massenschlägerei aus. Die Schiedsrichter schickten insgesamt elf Spieler vorzeitig vom Eis.

Doch die Raufbolde hatten noch nicht genug. Nur Sekunden, nachdem der Hauptschiedsrichter die Scheibe wieder eingeworfen hatte, flogen erneut die Fäuste. Auch bereits disqualifizierte Akteure mischten wieder kräftig mit.

Darauf brachen die Offizielle das Skandalspiel nach knapp vier Minuten ab. Dem standen 637 Strafminuten gegenüber...

Die Schlägerei im Video:

Video

kim

Kommentare