Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Abgang von Stammgoalie

Torhütergespann der Löwen steht fest - Zwei Spieler bleiben, einer kehrt zurück

Waldkraiburg - Nach dem Abgang von Stammgoalie Korbinian Sertl musste sich der EHC nach einem neuen Torhütergespann umschauen - mit Erfolg.

Die Pressemeldung im Wortlaut:  Die Verantwortlichen des EHC Waldkraiburg freuen sich bereits sehr früh die Besetzung der Torhüterpositionen bekannt geben zu können. Nach dem Abgang von Stammgoalie Korbinian Sertl bestand Handlungsbedarf und nach kurzem Verhandeln stand fest, dass Fabian Birk nach nur einer Saison wieder zu seinem Heimatverein zurückkehrt und das Goaliegespann komplimentiert. 

Zuvor verlängerten Kevin Yeingst und Christoph Lode bereits ihre laufenden Kontrakte. Der 29-jährige Kevin Yeingst, der inzwischen festverwurzelt in Waldkraiburg ist, durchlief die Nachwuchsabteilung des amtierenden Deutschen Meister Adler Mannheim. Über Peiting, Heilbronn und Dorfen führte sein Weg nach Waldkraiburg, wo er schon seit längerem mit seiner Frau und inzwischen zwei Kindern lebt. Obwohl er in der Saison 2017/18 in Diensten des ESC Dorfen zum besten Torhüter der Bayernliga gewählt wurde, bekam er in der letzten Oberliga-Saison kaum Eiszeiten. Erst unter dem neuen Trainergespann Alex und Sergei Piskunov bekam er das Vertrauen geschenkt und er dankte es mit guten Leistungen. Ein Indiz dafür ist, dass er bei allen sechs Siegen in der Verzahnungsrunde zwischen den Pfosten stand. Yeingst, ist die neue Nummer 1 im Tor der Löwen! 

Neuer Backup wird der Youngster Christoph Lode werden. Der Waldkraiburger, der die Nachwuchsschule der Starbulls Rosenheim durchlief, trainierte bereits letzte Saison regelmäßig bei der 1. Mannschaft. Mit seinen gerade mal 19 Jahren hatte er großen Anteil am Finaleinzug um den Aufstieg in die Landesliga unserer 2. Mannschaft. Abwechselnd mit Timo Greimel hütete er das Tor der Oans Bee und konnte so die ersten Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln. 

Dritter Goalie im Bunde ist das Eigengewächs Fabian Birk, der nach seinem einjährigen Gastspiel beim Landesligisten ESV Gebensbach an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt. „Birki“, der bereits von 2005 bis 2018 dem Kader der 1. Mannschaft des EHC Waldkraiburg angehörte, ist der neue Feuerwehrmann, der immer dann zum Einsatz kommt, wenn es brennt. Vorrangig wird der inzwischen 31-jährige Schlussmann aber in der 1b zum Einsatz kommen.

Pressemitteilung EHC Waldkraiburg / Dirk Gümpel

Rubriklistenbild: © picture alliance/Uwe Anspach/dpa (Symbolbild)

Kommentare