Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Samstagsspiele in der 2. Liga

Duisburg kassiert nächsten Rückschlag - Heidenheim dreht Partie gegen Bochum

Wieder verloren: Duisburg um Joseph-Claude Gyau (r.) kassiert eine Heimschlappe gegen Regensburg um Marco Güttner.
+
Wieder verloren: Duisburg um Joseph-Claude Gyau (r.) kassiert eine Heimschlappe gegen Regensburg um Marco Güttner.

Der MSV Duisburg steckt nach einer Heimniederlage weiter im Tabellenkeller der 2. Liga fest. Bochum verliert in Unterzahl trotz Führung in Heidenheim. Paderborn bezwingt Aue.

München - Der VfL Bochum hat in der 2. Fußball-Bundesliga den Sprung auf einen Aufstiegsplatz verpasst. Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt musste sich in Unterzahl beim 1. FC Heidenheim mit 2:3 (2:1) geschlagen geben und liegt mit elf Punkten ebenso wie Heidenheim im Mittelfeld.

Jahn Regensburg (13 Zähler) und der SC Paderborn (12) schoben sich hingegen ins obere Tabellendrittel vor. Regensburg feierte beim 3:1 (2:1) beim sieglosen Schlusslicht MSV Duisburg den dritten Erfolg in Serie, Aufsteiger Paderborn setzte sich mit 1:0 (1:0) gegen Erzgebirge Aue durch.

Bochum eine Stunde in Unterzahl

Nach einer Gelb-Roten Karte für Anthony Losilla (33.) musste Bochum rund eine Stunde mit zehn Mann bestreiten. Nikola Dovedan (11.) hatte Heidenheim vor 10.600 Besuchern in Führung gebracht, Lukas Hinterseer (21.) und Tim Hoogland (31.) drehten das Spiel für die Gäste noch vor dem Platzverweis. Robert Glatzel (77.) und Marc Schnatterer (84.) mit einem sehenswerten Freistoß sorgten dennoch für den Heimsieg.

In Duisburg wird die Luft für Trainer Ilija Grujew nach dem nächsten vergeblichen Anlauf zum ersten Saisonsieg zusehends dünner. Die vierte Heimpleite nahm vor 11.096 Zuschauern schon früh durch einen Regensburger Doppelschlag von Marco Grüttner (11.) und Sebastian Stolze (13.) konkrete Formen an. Zwar verkürzten die Zebras durch Joseph-Claude Gyau schnell (24.), doch konnten die Platzherren der Begegnung keine Wende mehr geben, zumal Jann George (78., Foulelfmeter) zu Beginn der Schlussphase Duisburgs Hoffnungen auf ein Remis zunichte machte.

Paderborn weiter ohne Heim-Niederlage

Paderborn blieb unterdessen vor 8545 Zuschauern auch im vierten Heimspiel der Saison ungeschlagen. Bernard Tekpetey (34.) erzielte den Siegtreffer.

Absteiger 1. FC Köln hatte am Freitag die Tabellenführung durch einen 3:1-Erfolg bei Arminia Bielefeld gefestigt. Holstein Kiel bezwang Darmstadt 98 zudem mit 4:2. Am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) steht das brisante Stadtderby zwischen dem Hamburger SV und dem FC St. Pauli im Mittelpunkt.

sid

Kommentare