Regierung zieht Mannschaft zurück: Togo nicht beim Afrika-Cup

+
Die Nationalmannschft Togos um Kapitän Emmanuel Adebayor wird nicht am Afrika-Cup teilnehmen.

Luanda - Einen Tag nach dem blutigen Anschlag auf den Mannschaftsbus erklärte der togoische Regierungssprecher Pascal Bodjona am Samstagabend, dass die Regierung beschlossen hat, die Fußball-Nationalmannschaft zurückzurufen.

"Wir können unter diesen Umständen am Wettbewerb nicht teilnehmen. Die Spieler stehen unter Schock", sagte er in einem Statement.


Bestätigt wurden bislang zwei Tote, Medienberichten zufolge sollen drei Personen den Angriff nicht überlebt haben. Die Regierung Angolas hatte den Übergriff als "terroristischen Akt" verurteilt. Der Bus mit Spielern und Funktionären war unter Beschuss geraten, kurz nachdem er die Grenze zwischen der Demokratischen Republik Kongo und Angola passiert hatte. Mehrere Menschen wurden bei dem Anschlag zudem verletzt. Die schockierten Spieler hatten sich in ersten Reaktionen gegen eine Teilnahme und für eine schnelle Heimreise ausgesprochen.

"Kein Spieler ist bereit, bei diesem Cup anzutreten. Wir sind gekommen, um ein Fußball-Fest zu feiern, aber jetzt ist es, als würde man in den Krieg ziehen", hatte Togos Torwart Kossi Agassa am Samstag im Radio France Info zuvor schon gesagt. Togo sollte am Montag in Cabinda gegen Ghana sein erstes Turnierspiel bestreiten. Doch auch die Ghanaer beraten inzwischen mit ihrem Verband darüber, ob sie ihre Teilnahme am Afrika Cup aufrechterhalten wollen.


So wertvoll sind die 32 WM-Teilnehmer

Sehen Sie folgend eine Rangliste mit den Marktwerten der Kader aller 32 Teilnehmer der WM 2010 in Südafrika. Die Angaben basieren auf Recherchen von transfermarkt.de. Deutschland ist immerhin im vorderen Bereich vertreten. © dpa
Platz 32: Nordkorea. Gesamtwert: 10.750.000 Euro. Durchschnittlicher Marktwert pro Spieler: 0,43 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Chong Tese (Kawasaki Frontale, 2,5 Millionen Euro). © Getty
Platz 31: Neuseeland. Gesamtwert: 10.900.000 Euro. Durchschnittlicher Marktwert: 0,57 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Ryan Nelsen (Blackburn Rovers, 3,3 Millionen Euro). © Getty
Platz 30: USA. Gesamtwert: 28.175.000 Euro. Durchschnittlicher Marktwert: 1,22 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Michael Bradley (Borussia Mönchengladbach, 4 Millionen Euro). © Getty
Platz 29: Südafrika. Gesamtwert: 36.675.000 Euro. Durschnittl. Marktwert: 1,30 Millionen Euro. © Getty
Teuerste Spieler: Steven Pienaar (FC Everton) ... © Getty
... und Benni McCarthy (Blackburn Rovers). © Getty
Platz 28: Honduras. Gesamtwert: 33.400.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 1,39 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Wilson Palacios (Tottenham Hotspur, 13,5 Millionen Euro).  © Getty
Platz 27: Australien. Gesamtwert: 33.200.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert 1,66 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Scott McDonald (Celtic Glasgow, 6 Millionen Euro). © Getty
Platz 26: Slowenien. Gesamtwert: 37.800.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 1,71 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Samir Handanovic (Udinese Calcio, 7 Millionen Euro). © Getty
Platz 25: Südkorea. Gesamtwert: 50.600.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert 1,94 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler Yi Sung Park (Manchester United, 12,5 Millionen Euro). © Getty
Platz 24: Algerien. Gesamtwert: 45.700.000 Euro. Durchschnittlicher Marktwert: 2,17 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Karim Ziani (VfL Wolfsburg, 6,5 Millionen Euro). © Getty
Platz 23: Paraguay. Gesamtwert: 57.725.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert 2,22 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Oscar Cardozo (Benfica Lissabon, 10 Millionen Euro). © Getty
Platrz 22: Slowakei. Gesamtwert: 65.050.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 2,5 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Marek Hamsik (SSC Neapel; 15,5 Millionen Euro) © Getty
Platz 21: Japan. Gesamtwert: 59.425.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 2,82 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Shunzuke Nakamura (Espanyol Barcelona, 7 Millionen Euro). © Getty
Platz 20: Chile. Gesamtwert: 71.150.000 Euro. Durchschnittlicher Marktwert: 3,23 Millionen Euro © Getty
Teuerste Spieler: Arturo Vidal (Bayer Leverkusen) und ... © Getty
... Rodrigo Tello (Besiktas Istanbul, je 7,5 Millionen Euro) © Getty
Platz 19: Dänemark. Gesamtwert: 89.500.000 Euro. Durchschnittlicher Marktwert: 3,31 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Daniel Agger (FC Liverpool, 12 Millionen Euro) © Getty
Platz 18: Ghana. Gesamtwert: 80.850.000 Euro. Durchschnittlicher Marktwert: 3,36 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Sulley Ali Muntari (Inter Mailand, 17 Millionen Euro) © Getty
Platz 17: Griechenland. Gesamtwert: 71.750.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 3,58 Millionen Euro. © Getty
Teuerste Spieler: Georgios Karagounis  ... © Getty
... und Sotiris Ninis (beide Panathinaikos Athen, je 7,5 Millionen Euro) © Getty
Platz 16: Mexiko. Gesamtwert: 79.600.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 3,79 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Rafael Marquez (FC Barcelona, 12 Millionen Euro). © Getty
Platz 15: Nigeria. Gesamtwert: 126.600.000 Euro. Durchschnittlicher Marktwert: 4,22 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Aiyegbeni Yakubu (FC Everton, 19,5 Millionen Euro) © Getty
Platz 14: Schweiz. Gesamtwert: 91.250.000 Euro. Durchschnittlicher Marktwert: 4,34 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Diego Benaglio (VfL Wolfsburg, 11,5 Millionen Euro). © Getty
Platz 13: Uruguay. Gesamtwert: 131.400.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 4,86 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Diego Forlan (Atletico Madrid, 30 Millionen Euro). © Getty
Platz 12: Kamerun. Gesamtwert: 143.150.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 5,50 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Samuel Eto'o (Inter Mailand, 40 Millionen Euro). © Getty
Platz 11: Serbien. Gesamtwert: 170.450.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 6,55 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Nemanja Vidic (Manchester United, 35 Millionen Euro). © Getty
Platz 10: Elfenbeinküste. Gesamtwert: 187.975.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 7,22 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Didier Drogba (FC Chelsea, 35 Millionen Euro). © Getty
Platz 9: Niederlande. Gesamtwert: 242.750.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 10,11 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Arjen Robben (FC Bayern München, 30 Millionen Euro). © Getty
Platz 8: Italien. Gesamtwert: 309.000.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 11,88 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Daniele de Rossi (AS Rom, 35 Millionen Euro). © Getty
Platz 7: Portugal. Gesamtwert: 274.350.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 11,92 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Cristiano Ronaldo (Real Madrid, 70 Millionen Euro) © Getty
Platz 6: Deutschland. Gesamtwert: 257.750.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 12,27 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Mario Gomez (FC Bayern München, 30 Millionen Euro). © Getty
Platz 5: England. Gesamtwert: 351.800.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 15,29 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Frank Lampard (FC Chelsea, 45 Millionen Euro). © Getty
Platz 4: Frankreich: Gesamtwert: 366.500.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 15,93 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Karim Benzema (Real Madrid, 35 Millionen Euro). © Getty
Platz 3: Brasilien. Gesamtwert: 418.250.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 17,42 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Kaka (Real Madrid, 60 Millionen Euro). © Getty
Platz 2: Argentinien. Gesamtwert: 299.600.000 Euro. Durchschnittl. Gesamtwert: 17,62 Millionen Euro. © Getty
Teuerster Spieler: Lionel Messi (FC Barcelona, 70 Millionen Euro). © Getty
Platz 1: Spanien. Gesamtwert: 542.500.000 Euro. Durchschnittl. Marktwert: 23,56 Millionen Euro. © Getty
Teuerste Spieler: Xavi und ... © Getty
... Andres Iniesta (beide FC Barcelona, je 50 Millionen Euro). © Getty

Lesen Sie auch:

Drei Tote nach Anschlag auf Togos Nationalmannschaft

Den Feuerüberfall einer Separatistengruppe überlebten bislang wahrscheinlich drei Personen nicht. Während die togoische Regierung zunächst mitteilte, nur der Busfahrer sei ums Leben gekommen, war in anderen Berichten von mehr Todesopfern die Rede. Verwirrung herrschte über das Schicksal von Torwart Kodjovi Obilale. Während auf der Homepage des französischen Radiosenders RMC berichtet wurde, der Keeper habe seine Verletzungen nicht überlebt, wurde dies vom Präsidenten von Obilales Club GSI Pontivy dementiert. Er stünde in ständigem Kontakt mit der Ehefrau Obilales, der in eine Klinik in Südafrika gebracht worden sei, wurde Clubpräsident Philippe Le Mestre bei "L'Equipe" zitiert.

Ein Sprecher des afrikanischen Verbandes hatte zuvor bestätigt, dass ein Assistenz-Trainer Togos und der Pressesprecher gestorben seien. Torwart Agassa, sprach bei France-Info von drei Toten. Weitere Personen seien verletzt worden. Der Weltfußball-Verband FIFA forderte vom afrikanischen Verband CAF und dessen Präsidenten Issa Hayatou einen umfangreichen Bericht an. Dennoch soll das Turnier am Sonntag mit dem Spiel Angola gegen Mali planmäßig beginnen. CAF-Mediendirektor Suleimanu Habuba sagte, der Anschlag auf Togos Spieler sei ein Schock. "Unsere höchste Priorität gilt der Sicherheit der Spieler, doch das Turnier wird stattfinden", betonte Habuba. CAF-Präsident Hayatou will vom angolanischen Ministerpräsidenten Paulo Kassoma Garantien für die Sicherheit fordern. Noch am Samstag wollten sich Verbandsvertreter mit Mitgliedern der angolanischen Regierung über die Sicherheit für die Sportler und ihre Teams bei dem bis zum 31. Januar dauernden Turnier beraten.

Alle WM-Teilnehmer und ihre Kapitäne

Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Das sind die Teilnehmer an der WM 2010 in Südafrika. Wir zeigen Ihnen die Mannschaften und ihre Kapitäne. Wir beginnen mit dem Gastgeberland Südafrika © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Südafrika: Aaron Mokoena © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Niederlande © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Niederlande: Giovanni van Bronckhorst (l.) © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Australien © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Australien: Lucas Neill © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Japan © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Japan: Yuji Nakazawa   © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Nordkorea © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Nordkorea: Hong Yong-Jo © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Südkorea © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Südkorea: Kim Nam-Il (l.) © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Brasilien © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Brasilien: Lucio © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Ghana © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Ghana: Stephen Appiah (r.) © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
England © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
England: John Terry ist mittlerweile nicht mehr Kapitän. Dem Chelsea-Star wurde nach einer Sex-Affäre von Trainer Fabio Capello die Binde entzzogen. Terrys Nachfolger steht noch nicht fest. © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Spanien © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Spanien: Iker Casillas © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Paraguay © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Paraguay: Denis Caniza (l.) © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Elfenbeinküste © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Elfenbeinküste: Didier Drogba © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Deutschland © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Deutschland: Michael Ballack (l.) © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Italien © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Italien: Fabio Cannavaro © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Dänemark © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Dänemark: Jon Dahl Tomasson © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Serbien © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Serbien: Dejan Stankovic © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Chile © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Chile: Miguel Pinto © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Mexiko © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Mexiko: Rafael Marquez © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
USA © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
USA: Landon Donovan © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Schweiz © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Schweiz: Alexander Frei © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Slowakei © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Slowakei: Miroslav Karhan (links) © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Argentinien © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Argentinien: Javier Mascherano © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Honduras © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Honduras: Amado Guevara (links) © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Neuseeland © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Neuseeland: Ryan Nelsen © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Nigeria © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Nigeria: Nwankwo Kanu  © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Kamerun © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Kamerun: Rigobert Song © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Algerien © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Algerien: Yazid Mansouri © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Griechenland © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Griechenland: Konstantinos Katsouranis © Getty
Portugal © Getty
Portugal: Cristiano Ronaldo. © Getty
Frankreich. © Getty
Frankreich: Thierry Henry. © Getty
Slowenien. © Getty
Slowenien: Milivoje Novakovic (links). © dpa
Uruguay. © Getty
Uruguay: Diego Lugano. © Getty

Während einige englische Vereine ihre Spieler zurückholen wollen, herrschte bei Bundesliga-Tabellenführer Bayer 04 Leverkusen erstmal Erleichterung. Bei dem Angriff blieb Bayer-Spieler Assimou Touré nach ersten Informationen unversehrt. "Was wir wissen, ist, dass ihm persönlich nichts passiert ist. Doch dies können wir nur mit aller Vorsicht sagen", erklärte Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser am Samstag der Deutschen Presse-Agentur dpa. Der Verein denkt allerdings ebenfalls darüber nach Touré nach Deutschland zu holen, "weil wir uns Sorgen wegen der schwierigen Sicherheitslage machen", sagte Holzhäuser.

Szenen wie aus einem Actionfilm: Der Mannschaftsbus der Elfenbeinküste wird von der Polizei begleitet.

Sportmanager Michael Zorc von Borussia Dortmund betonte allerdings, dass dies nicht so einfach für Vereine sei. "Die FIFA müsste erst die Abstellungspflicht aufheben, damit wir handeln können. Solange das nicht geschieht, können wir unsere Spieler nicht heimholen, weil sie dann gesperrt wären", so Zorc. BVB-Profi Mohamed Zidan ist mit der Auswahl Ägyptens beim Afrika Cup. "Wir werden mit ihm Kontakt aufnehmen. Wenn er um seine Sicherheit fürchten würde oder gravierende Sicherheitsbedenken bestehen sollten, würden wir auch eine Sperre in Kauf nehmen und ihn zurückholen, wenn er es will", sagte Zorc der "Berliner Morgenpost" (Sonntag-Ausgabe).

Die CAF kritisierte die Entscheidung der togoischen Mannschaft, statt mit dem Flugzeug mit dem Bus nach Angola zu reisen. Das Team habe den Verband nicht informiert, dass es über Land und ohne Sicherheitsmaßnahmen in das als gefährlich bekannte Gebiet reisen würde. Zu dem Anschlag bekannte sich der bewaffnete Arm der separatistischen Bewegung FLEC (Front für die Befreiung der Enklave Cabinda), wie die portugiesische Nachrichtenagentur Lusa berichtete. Die Gruppe habe weitere Angriffe während des Turniers angedroht.

Angola liegt über 1000 Kilometer von Südafrika entfernt. Dort wird vom 11. Juni bis 11. Juli die WM ausgetragen. Vor allem FIFA-Präsident Joseph Blatter hat sich immer wieder trotz Sicherheitsbedenken wegen der hohen Kriminalitätsrate für die erste WM in Afrika stark gemacht. In ihrer kurzen Stellungnahme am Samstag nahm die FIFA keinen Bezug zur WM.

dpa

Kommentare