Rückkehr in die Nationalmannschaft?

Bierhoff macht Kießling Hoffnung auf Comeback

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Schafft Stefan Kießling den Sprung zurück in die Nationalmannschaft?

Berlin - Stefan Kießling kann sich offenbar noch Hoffnungen auf eine Rückkehr in die Fußball-Nationalmannschaft machen. Manager Oliver Bierhoff sieht Chancen für den Leverkusen-Stürmer.

„Joachim Löw hat gesagt, dass alle Türen offen sind. Es liegt am Spieler, sich aufzudrängen“, bemerkte Oliver Bierhoff nach dem Bundesliga-Auftakt im TV-Sender „Sky“. Zugleich betonte der DFB-Teammanager: „Es tut immer weh, wenn ein Spieler sich durchbeißt und auf sich aufmerksam macht, den richtigen Schritt in der Nationalmannschaft nicht hinbekommt.“

Bayer Leverkusens Stürmer Kießling hatte letztmals bei der WM 2010 im DFB-Trikot gespielt. Zuletzt hatte Bundestrainer Löw auch dann auf den Torschützenkönig der Bundesliga verzichtet, wenn etatmäßige Sturmkräfte wie Miroslav Klose oder Mario Gomez ausgefallen waren. Kießling hatte auch zum Bundesliga-Auftakt am Samstag beim 3:1 gegen Freiburg getroffen und damit im siebten Liga-Spiel in Serie ein Tor erzielt.

Die Eckdaten der Bundestrainer-Ära Jogi Löw

Die Eckdaten der Bundestrainer-Ära Jogi Löw

Im März hatte Löw deutlich gemacht, dass Kießling nicht dem Stürmertyp entspreche, mit dem er plane. Hinter Klose und Gomez gilt derzeit der Neu-Gladbacher Max Kruse als Stürmer Nummer drei im Nationalteam. „Kruse steht hoch im Kurs. Seine Chancen sind gestiegen“, sagte Löw. Im Kader für das erste Testspiel im WM-Jahr am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF) in Kaiserslautern gegen Paraguay hat Löw wie erwartet die Italien-Legionäre Klose (Lazio Rom) und Gomez (AC Florenz) für den Angriff nominiert.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser