Meinung geändert

Bierhoff: "WM-Titel muss unser Ziel sein"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Miami - Das Champions League-Finale hat offenbar seine Meinung geändert: DFB-Teammanager Oliver Bierhoff hat nun doch den Titel als Ziel für die Fußball-WM im kommenden Jahr ausgegeben.

„Natürlich muss es unser Ziel sein, Weltmeister zu werden, dafür werden wir alles tun“, sagte der Europameister von 1996 im Interview der „Welt am Sonntag“. Vor einigen Wochen hatte Bierhoff noch gesagt, dass Deutschland 2014 in Brasilien „eigentlich keine Chance“ habe. Ein Selbstläufer werde die WM für die Nationalmannschaft aber keineswegs. „Fakt ist aber auch, dass in Südamerika noch nie eine europäische Mannschaft Weltmeister geworden ist. Daran wollte ich erinnern, damit keiner auf die Idee kommt, wir müssten nur nach Brasilien fahren und den Pokal abholen.“

Löw und "Rumpf-Nationalelf" schauen das CL-Finale

Löw und "Rumpf-Nationalelf" schauen das CL-Finale

Das deutsche „Wembley-Finale“ zwischen Bayern München und Borussia Dortmund in der Champions League wertet Bierhoff auch als Zeichen für die positive Entwicklung in Deutschland und der Bundesliga. Das gute Umfeld führe mittlerweile dazu, „dass echte Topstars in die Liga kommen“. Vor vier, fünf Jahren seien nur solche Ausländer hierher gekommen, für die es in den anderen großen Ligen nicht mehr gereicht habe. Gleichzeitig sei die Gefahr einer Zweiklassengesellschaft in der Liga aber „sehr groß“. Die Mannschaften, die hintendran stünden, könnten mit Ausnahme des FC Schalke 04 kaum mithalten.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser