Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Sie hat mich nicht rausgeworfen"

Klopp dementiert Eheprobleme

Jürgen Klopp
+
Jürgen Klopp und seine Frau Ulla nach dem verlorenen Champions-League-Finale 2013 in London.

Dortmund - Trainer Jürgen Klopp vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund hat am Montag in Dortmund Gerüchte über Eheprobleme dementiert.

"Man hat mir gesagt, ich würde den Klub verlassen, weil ich zu Hause rausgeflogen bin und ein Verhältnis mit einer Spielerfrau habe. So ein Gerücht, das könnte man direkt wieder ad acta legen", sagte der 47-Jährige eingangs der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokalspiel beim deutschen Meister Bayern München (20.30 Uhr/ARD und Sky).

Er sei, so Klopp, in seinem Leben relativ selten mit Gerüchten konfrontiert worden, die ihn interessieren würden. Er liebe seine Ehefrau Ulla nach wie vor von ganzem Herzen. "Sie hat mich nicht rausgeworfen. Sie hätte zigfachen Grund dafür gehabt. Aber nicht, dass ich was mit einer anderen Frau gehabt hätte - sondern weil ich ein bisschen doof bin. Auch das ist nicht passiert", betonte Klopp.

SID

Kommentare