9. Spieltag

Mit Haller kommt die Wende: Eintracht gleicht in der Nachspielzeit in Nürnberg aus

+
Eintracht Frankfurt muss heute in der Bundesliga beim 1. FC Nürnberg ran - alle Infos in unserem Liveticker!

Eintracht Frankfurt muss heute in der Bundesliga beim 1. FC Nürnberg ran. Die Chancen stehen gut für die Hessen, den nächsten Dreier einzufahren.

Update Nach Skandal-Spiel in Rom: Wie reagiert die Eintracht gegen Bayer Leverkusen? Alle Infos in unserem Liveticker!

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt (1:1)

1. FC Nürnberg

Mathenia - Bauer, Margreitter, Mühl, Leibold - Rhein, Behrens - Misidjan, Kubo, Kerk - Knöll

Eintracht Frankfurt

Trapp - Abraham, Hasebe, Ndicka - Fernandes - da Costa, Kostic - de Guzman, Gacinovic - Jovic, Rebic

Tore

1:0 Zrelak (78.), 1:1 Haller (90.+2)

Schiedsrichter

Robert Schröder (Hannover)

+++ Liveticker aktualisieren +++

Fazit: Vielleicht ein etwas glückliches Unentschieden für uns. Nürnberg (Perverser in Nürnberg am Weiher unterwegs - Joggerin muss Grauen mitansehen) hat ein richtig gutes Spiel gemacht und ist gegen Ende nicht eingebrochen. Die Hausherren unter dem Strich einen Tick besser. Die Eintracht lange nicht mit dem nötigen Willen. Nach vorne ging nicht so viel wie gewohnt. Erst nach Hallers Einwechslung kam Schwung in die Bude. Wir verabschieden uns mit dem Hinweis, dass heute Landtagswahl in Hessen ist. Wählen gehen!

---

90.+4 Abpfiff.

90.+3 Jetzt wird es ein echter Krimi. Die Eintracht gerade noch mal auf dem Weg nach vorne. Aber ein Fehlpass unterbricht den Angriff. 

90.+2 Was war passiert? Butterweiche Flanke von da Costa knapp über der Grasnarbe. Haller lauert am zweiten Pfosten und grätscht den Ball in die Maschen. GEIL!!!!!

90.+2 Alter! Wahnsinn!!! Haller, Du geile Sau!!!

90.+2 TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR!!!!!

90.+1 Gelb für Zrelak, der da Costa beim Luftkampf den Ellbogen in den Nacken haut. Fünfte Gelbe übrigens heute.

90. Es gibt vier Minuten Nachspielzeit. Geht da noch was, Eintracht?!

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt: Viel Unruhe im Strafraum der SGE

89. Trapp hatte zwischendurch noch Gelb wegen Meckerns gesehen.

89. Chance für da Costa, dem der Ball jedoch nur an den Fuß springt. Abstoß Nürnberg.

85. Nürnberg spielt weiter nach vorne. Eben Freistoß, jetzt Ecke. Alle Bälle der Hausherren sind gut getreten und sorgen für Unruhe im Eintracht-Strafraum.

85. Die Ecke bringt keine Gefahr. 

84. Nächste Chance für die Gastgeber. Die Eintracht wahnsinnig weit aufgerückt. Der Club kontert, drei gegen drei. Kubo nimmt eine Flanke volley, schießt Stendera an. Ecke.

84. Rhein mit taktischem Foul Höhe der Mittellinie. Er hatte Jovic von den Beinen geholt. Die Eintracht steht nun weit vorne.

83. Jovic bekommt den Ball in der Mitte und zieht ab. Der Ball fliegt aber weit über den Kasten.

82. Dann Riesen-Chance da Costa. Der taucht allein vor dem FCN-Kasten auf. Statt zu chippen, nimmt er den Innenrist, um den herauseilenden Mathenia zu überwinden. Aber geschenkt, die Fahne des Linienrichters geht spät nach oben. Korrekt Entscheidung.

81. Hütter reagiert und bringt Stendera für de Guzman.

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt: Tor für die Hausherren

78. Kurz darauf klingelt es dann: Pass auf Misidjan, der den Ball reinflankt. Da steht der eben erst gekommene Zrelak, der mit seinem ersten Bundesliga-Ballkontakt das Tor erzielt. Randnotiz: Hasebe hatte viel zu weit vor der Kette gestanden und so das Abseits aufgehoben. Ärgerlich!

78. Oh man, das war dämlich... Erst Mega-Chance für die Franken! Toller Pass auf Misidjan, Hasebe will klären - aber macht das mit der Hacke! Kubo steht dort und zieht ab. Trapp kann gerade noch so zur Ecke klären. 

78. Tor Nürnberg.

77. Gerade bisschen Slapstick im Eintracht-Strafraum. Erst Querschläger Ndicka, dann Kopfball Hasebe. Aber alles gut gegangen.

76. Knöll geht bei Nürnberg raus, Zrelak kommt rein. Bundesliga-Debüt des Slowaken.

75. Entrüstung auf den Rängen: Die FCN-Fans wollen ein Foul an Leibold gesehen haben. Aber nichts da! Einfach toll geklärt von da Costa!

73. Nürnberg im Gegenzug über links: Doch Abraham macht sich ganz lang und grätscht einen Pass in die Tiefe auf Kubo ab.

72. Kaum auf dem Platz, mutiert Haller auch direkt zum Ballverteiler in der Eintracht-Offensive. 

71. Haller setzt sich auch gleich in Szene: Er sichert den Ball gegen zwei Nürnberger und schlägt die Kugel weit in den Strafraum. Da verpasst allerdings da Costa.

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt: Doppelwechsel bei den Gästen

69. Auch der Club wechselt: Palacios für Kerk.

68. Dann der Doppelwechsel: Allan für Gacinovic und Haller für Rebic.

67. Ein Nürnberger lässt Gacinovic über die Klinge springen, doch die Pfeife von Schiri Schröder bleibt stumm.

66. An der Seitenlinie stehen zwei Adler bereit. Hütter plant also einen Doppelwechsel. Es sind Allan und Haller. Heißt: Hütter will hier drei Punkte holen!

65. Stimmung auf den Rängen übrigens ganz gut! Ist im weitläufigen FCN-Stadion nicht selbstverständlich, das noch eine Laufbahn hat.

63. Alter! Das war kurios gerade! Trapp will einen springenden Ball aufnehmen. Die Kugel pitscht aber in einer Pfütze auf - und kullert durch Trapps ausgestreckte Arme. Aber Glück gehabt: Der Keeper stand weit genug vor dem Kasten und konnte den Ball noch stoppen. Bei so Aktionen haben schon ganz andere alt ausgesehen.

62. Ecke FCN. Abraham kann sich gegen den inzwischen wirklich starken Misidjan nur durchsetzen, indem der Eintracht-Kapitän den Ball ins Aus köpft. Aber keine Gefahr.

61. Schöne Einzelaktion von Kostic: Der vernascht  Rhein auf der linken Seite, schlägt erst einen Haken, dann eine Flanke, die jedoch keinen Abnehmer findet.

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt: Gelbe Karte für Rebic

59. Auch eine kurze Googlesuche des Namens lässt uns ratlos zurück. Törles klingt irgendwie nach torlos. Bleibt für den Club heute hoffentlich so!

59. Wir haben gerade festgestellt, dass der Nürnberger Knöll mit Vornamen Törles heißt. Bitte was?!?!

57. Rebic wollte in den Ball reinspringen, erwischt dabei Bauer minimal am Oberschenkel. Der fällt, als habe ihn ein Vorschlaghammer getroffen. Nunja...

57. Gelbe Karte Rebic. 

56. Ecke jetzt für die Eintracht. De Guzman lässt sich auffallend viel Zeit heute bei den Ausführungen.

54. Konter FCN! Die Hausherren kommen über rechts, Überzahlsituation im Mittelfeld. Aber Bauers Flanke ist völlig verunglückt und landet im Toraus.

53. Fehlerkette jetzt bei unseren Buben: Gacinovic mit schlechtem Rückpass auf Ndicka. Der schlägt ein Luftloch. Misidjan bekommt die Kugel, aber dank eines verunglückten Hackentricks kann Ndicka klären.

52. An dieser Stelle mal ein Sonderlob für Kostic: Der rennt heute wirklich wie ein Bekloppter, war eben auch wieder Misidjan bis zur eigenen Eckfahne begleitet.

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt: Frankfurt quält sich bei Kälte und Regen

49. Freistoß Nürnberg. Kerk zieht mit links aus etwa 35 Metern direkt in Richtung Tor ab. Der Ball fliegt jedoch deutlich vorbei.

49. Die Hausherren diesmal auch mit einer flachen Variante, aber - toi, toi, toi - keiner der Glubberer am Ball. Die Eintracht kann klären.

48. Die Ecke wird auf Kosten einer weiteren geklärt, diesmal auf der anderen Seite.

47. Ecke für den FCN: Misidjan hatte reingeflankt. Der Ball landet bei da Costa. Der steht mutterseelenallein im Strafraum - und klärt blöderweise ins Seitenaus.

47. Eintracht mit der ersten Aktion im Strafraum. Doch Nürnberg kann den Ball rausköpfen.

46. Zuletzt hatte es übrigens vor 35 Jahren(!) ein 0:0 beim Spiel FCN gegen Eintracht gegeben. Da geht heute also noch was!

46. Weiter geht's! In Nürnberg inzwischen richtig hässliches Wetter: Eiskalt und Regen. 

---

Was fehlt uns heute? Definitiv ein Tor! Sollte es für die Eintracht klingeln, muss Nürnberg richtig aufmachen. Und dann hauen wir den Glubberern noch ein, zwei Buden rein. Haller wird's richten!

Was ist heute mit Ndicka los? Der sah bereits in der fünften Spielminute Gelb. Machte heute die restliche Halbzeit auch keine allzu glückliche Figur. Einige Fehlpässe, oftmals nicht nah genug am Mann. Aber: Der Junge ist 19 Jahre alt - kein Vorwurf.

Nürnberg gibt Vollgas - geht das 90 Minuten gut? Na hoffentlich nicht! Matchplan ist es sicher nicht, den FCN müde laufen zu lassen. Aber das könnte der Eintracht in der Schlussviertelstunde zugutekommen. Denkbar auch, dass Hütter in Kürze Sebastien Haller bringt. 

Warum liegen wir gegen eine der Schießbuden der Liga noch nicht vorne? Das liegt vor allem daran, dass Nürnberg richtig stark ist heute! Die Hausherren machen Druck und lassen hinten wenig anbrennen. Die Eintracht unserer Meinung nach heute nicht bissig genug. Außerdem pressen Hütters Jungs heute nicht so konsequent wie sonst.

---

45.+1 Halbzeit!

45.+1 Eine Minute Nachspielzeit. Die zweite Ecke war nichts: Aus Zeitgründen hat Kostic geschossen, der Ball aber zu hoch, Mathenia klärt.

45. De Guzman flankt, Rebic mit dem Kopf dran. Doch der Ball landet an einem Nürnberger Hinterkopf, sodass es eine weitere Ecke gibt. 

45. Vielleicht geht jetzt was, Ecke SGE!

44. Nürnberg direkt mit einem Konter. Kerk mit einem hohen Ball, den Trapp aus der Gefahrenzone bugsiert.

43. Die Eintracht kurz vor der Halbzeit mit Oberwasser, nächste Chance: Wieder Kostic, der an die Strafraum-Grenze passt. Jovic lässt abplatzen, doch da ist keiner.

42. Eintracht gerade wieder über links: Kostic drischt den Ball in den Strafraum, Gacinovic bekommt den Kopf dran, doch der Ball landet zwei, drei Meter neben dem Tor.

40. Mega-Pass auf Misidjan. Doch Kostic macht den Ausputzer und kann den Nürnberger in unserem Strafraum fair vom Ball trennen. Berechtigter Szenenapplaus aus dem Eintracht-Block!

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt: Mathenia verhindert dicke Jovic-Chance

38. Die Ecke der Hausherren war nichts. Dann SGE-Konter. Kostic und Rebic über links. Doch der Pass unseres WM-Helden ist nicht sauber genug. Schade, das hätte ne gute Chance werden können.

37. Langer Ball aus der FCN-Hälfte in Richtung unser Tor. Knöll enteilt Ndicka, der im wirklich allerletzten Moment die Kugel ins Aus drücken kann. Ecke.

36. Abraham kam von ganz hinten nach vorne gesprintet und schaufelt die Kugel rein. Die landet aber leider in den Armen von Mathenia, der bislang ein wirklich gutes Spiel macht.

35. Der Gefoulte schießt selbst, aber der Ball ist leichte Beute für Trapp.

34. Kostic haut Kerk an der Außenlinie um, Freistoß FCN.

33. In Nürnberger Baumärkten gab es offenbar Tapetenrolle im Angebot. Die Kurve mit mehreren Spruchbändern heute. Einige davon gegen Bayern und Kalle Rummenigge.

31. Mist! Dicke Chance für die Eintracht. Rebic mit wuchtiger Flanke auf Jovic - der wäre an den Ball gekommen, wenn Mathenia die Pille nicht weggespitzelt hätte. Weiter so, Eintracht!!!

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt: Hütter scheucht Spieler nach vorne

29. Das war nichts. De Guzman auf Gacinovic, der passt flach in den Strafraum, aber Nürnberg bolzt den Ball weg.

28. De Guzman hoch auf Rebic, der köpft einen Nürnberger an - nächster Eckball.

28. Jetzt mal Rebic über links, passt flach rein. Doch Mühl ist vor Gacinovic am Ball - Ecke!

27. Für neutrale Zuschauer ist das wirklich ein ganz schönes Fußballspiel. SGE-Fans wird auffallen: Wir sind nicht gallig genug.

26. Wir müssen kurz noch nachreichen, was vor der Ecke passiert ist: Seitenwechsel von Rebic auf Kostic, der flankt rein. Jovic verpasst artistisch per Fallrückzieher. Der Ball berührt aber einen Nürnberger, daher die Ecke.

24. Die Variante war gar nicht so schlecht: De Guzman spielt den Ball flach in den Strafraum. Zwei Adler rennen an, verpassen aber den Ball.

24. Ecke SGE! De Guzman von links.

23. Diesmal langer Ball vom FCN auf Knöll. Der legt in unserem Strafraum aber Hasebe, Freistoß Trapp.

23. Adi Hütter gestikuliert am Rand, zeigt seinen Jungs an, dass sie weiter nach vorne schieben sollen.

22. Wir stehen heute ein bisschen defensiver. Nürnberg macht richtig Dampf, rennt immer wieder an - es wird viel gedoppelt.

20. Die Eintracht muss Angriffe immer wieder abbrechen und hinten rausspielen. Nach vorne ist das bislang eher mau.

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt: Hausherren überraschend stark

19. Nürnberg steht hinten ziemlich dicht. Die Franken gehen auch mit der nötigen Aggressivität drauf. Das wird kein Zuckerschlecken heute.

18. Leute, Leute. Da hätte es fast geklingelt. Nürnberg mit Dauerdruck auf den SGE-Kasten. Flanke von links, Knöll lauert und setzt den Ball glücklicherweise nur an den Pfosten.

16. Schöne Szene von Trapp! Kerk schnibbelt die Pille rein, Trapp faustet den Ball raus. Der landet bei Leibold, doch der semmelt - abgefälscht - drüber. Die nachfolgende Ecke bringt keine direkte Gefahr.

16. Freistoß FCN, halbrechts etwa 25 Meter vorm Tor. Die Eintracht mit Ein-Mann-Mauer.

15. So, erste richtige SGE-Chance! Da Costa erobert den Ball auf rechts, passt zurück zu Kostic. Der flankt rein und findet Jovic. Doch den Kopfball hat Mathenia sicher.

13. Flanke von Kostic über den halben Platz. Abnehmer ist Jovic. Der hätte vielleicht besser direkt abgeschlossen, weil ihm ein Nürnberger die Kugel noch vom Fuß spitzeln kann.

12. Nürnberg besser als erwartet, müssen wir sagen. Eben Kubo knapp im Abseits.

11. Die Hausherren haben auf jeden Fall einen Tick mehr vom Spiel. Unsere bislang noch nichts Nennenswertes nach vorne. Wir spielen offenbar auf den tödlichen Pass. Uwe Bein, ick hör Dir trapsen.

1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt: Frühe Gelbe für Ndicka

9. Spielt Nürnbergs Keeper Mathenia schon jetzt auf Zeit?! Das dauert ja ewig, bis der abschlägt.

8. Hasebe will einen Konter einleiten, verschätzt sich aber und der Ball landet statt im Lauf von Rebic in der FCN-Abwehr.

7. Freistoß FCN aus etwa 35 Meter. Aber der Ball mal war so richtig mies und landete mit viel Rückenwind gerade mal am SGE-Strafraum-Rand. Den konnten wir locker klären.

6. Innerhalb von wenigen Sekunden liegt der dritte Nürnberger auf dem Boden. Diesmal zurecht, weil da Costa Leibold einen mitgegeben hat. Das war schon eher gelbwürdig.

5. Ärgerliche frühe Gelbe, die man auch nicht unbedingt hätte geben können. Ndicka rauscht per Grätsche heran, erwischt seinen Gegenspieler aber nur minimal. Dennoch zeigt der Schiri Gelb. Naja...

5. Gelbe Karte für Ndicka. 

4. Hui! Aus dem Nichts zieht Behrens aus etwa 25 Metern ab - und der Ball wird richtig gefährlich. Fliegt knapp am rechten oberen Eck vorbei. Da wäre Trapp nicht dran gekommen. Glück gehabt!

4. Bisher noch nicht viel passiert, bisschen Geplänkel im Mittelfeld.

2. Die Eintracht hatte Anstoß und spielt von rechts nach links. Hinten wieder die bekannte Dreierkette, die bei Druck zu einer Fünferkette wird.

1. Anpfiff! Aus der Gästekurve erschallen "Deutscher Pokalsieger"-Rufe, geil!

---

13.30 Die Teams laufen auf den Rasen. In Nürnberg regnet es etwas.

13.28 Die Hausherren mit schicker Schalparade und einigen großen Schwenkern in der Heimkurve. Sieht man ja heutzutage auch nicht mehr überall in der Liga. Frankfurt gewohnt viel Tifo-Material am Start. Wird sicher ein toller Nachmittag!

13.28 Die Adler wieder sehr reisefreudig: Mehr als 4000 sind im Max-Morlock-Stadion.

13.27 Kurzer Blick auf den Gegner: Nürnberg hat in neun Spielen bislang 19 Gegentore kassiert. Das ist der zweithöchste Wert der Liga (nach Stuttgart und Fortuna). Könnte der Tag von Jovic und Rebic werden!

13.25 Klar ist: Der Glubb hat das, was vielen Bundesligisten inzwischen fehlt: Eine alteingesessene Fanszene, die an guten Tagen auch ordentlich Gas gibt. Spannung auf den Rängen ist also garantiert.

13.22 Wenn wir an Nürnberg denken, haben wir gemischte Gefühle. Da hat die Eintracht oft nicht gut ausgesehen (0:4 im Pokal vor einigen Jahren). Andererseits war da auch die wundersame Rettung unter Kovac, die uns den Gang in die zweite Liga erspart hat.

13.20 Gude Adlers! In wenigen Minuten geht es los: Die Eintracht tritt beim Inbegriff der Fahrstuhl-Mannschaft an, dem 1. FC Nürnberg. Wir sind guter Dinge, dass die Hütter-Truppe die nächsten drei Punkte holt. Alle Infos in unserem Liveticker!

---

Frankfurt - Die aktuelle Lage bei Eintracht Frankfurt in einem Wort zusammengefasst? Läuft! Die Hessen müssen heute beim 1. FC Nürnberg ran (hier verraten wir Ihnen, wie Sie das Spiel im Livestream und live im TV sehen). Und die Eintracht fährt mit breiter Brust nach Mittelfranken: In der Europa League besiegte die Mannschaft von Adi Hütter Apollon Limassol 2:0, in der Liga feierten die Adler zuletzt ein 7:1-Torfestival gegen Fortuna Düsseldorf. Gut möglich, dass der Wahnsinn heute in Nürnberg weitergeht! Anstoß ist um 13.30 Uhr. Unser Liveticker beginnt wie immer eine gute Viertelstunde vor Spielbeginn. 

Matthias Hoffmann

Zurück zur Übersicht: Fußball

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT