Riesenlob für BVB-Jungstar Julian Weigl:

"Dieser Bubi ist Tuchels beste Entdeckung!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Dortmund - Julian Weigl stammt aus Ostermünchen. Der 19-Jährige hat jetzt in der Bundesliga ein starkes Debüt im Dortmund-Dress gefeiert. Nach dem Match gab es Lob von allen Seiten:

Er lernte das Fußballspielen beim SV Ostermünchen und TSV 1860 Rosenheim. Dann ging es weiter zum TSV 1860 München. Mit den Blauen kämpfte der 19-Jährige letzte Saison gegen den Zweitliga-Abstieg. Im Sommer folgte dann der Wechsel zu Borussia Dortmund auf die ganz große Fußballbühne - und das Debüt hat er nun mit großer Bravour gemeistert.

Die Rede ist von Julian Weigl, einem jungen Mann aus Ostermünchen, der nach seiner Leistung im Bundesliga-Auftaktspiel zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach (4:0) von allen Seiten mehr als gelobt wurde.

"Gut Ding will 'Weigl' haben!" twitterte zum Beispiel die Fachzeitschrift Sportbild noch während des laufenden Spiels am Samstagabend. Die Bild nannte Weigl, der fast 95 Prozent seiner Pässe gegen Gladbach zum Mitspieler brachte, gar als "Gewinner Nummer 1 in Dortmund" und titelte: "Dieser Bubi ist Tuchels beste Entdeckung!"

Fast 12 Kilometer gelaufen

Weigl hatte im Spiel 91 Ballaktionen, lief fast 12 Kilometer und gewann fast 56 Prozent seiner Zweikämpfe - ganz starke Werte für einen defensiven Mittelfeldspieler, noch dazu für einen so jungen in seinem ersten Spiel vor 80.000 Zuschauern. Da dürften es teure und/oder etablierte Stars wie Gonzalo Castro oder der aus Brannenburg stammende Sven Bender in den nächsten Wochen schwer haben, an Weigl vorbeizukommen.

Selber gab sich Weigl sehr bescheiden und dankte den Fans. "Einfach nur geil! So soll es weiter gehen! Vielen Dank für eure unglaubliche Unterstützung. Ich bin sprachlos", schrieb Weigl nach dem Spiel auf seiner Facebook-Seite. Eine lobenswerte Einstellung, denn schließlich gilt es für Weigl nun, die tolle Vorbereitung und das starke Auftaktmatch in den kommenden Spielen zu bestätigen...

mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser