Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sachsen gewinnen in Unterzahl

3. Liga: Dresden bleibt vorne, Erfurt siegt

Justin Eilers, Dynamo Dresden
+
Später Jubel: In der Nachspielzeit schießt Justin Eilers Dynamo Dresden zum Sieg bei Werder Bremen II.

München - Dynamo Dresden baut die Tabellenführung in der 3. Liga dank eines schwer erkämpften Sieges aus. Rot-Weiß Erfurt gelingt ein Befreiungschlag, Aue verliert auswärts.

Die SG Dynamo Dresden hat dank der Patzer der Konkurrenz die Tabellenführung in der 3. Fußball-Liga ausgebaut. Zum Ende der Englischen Woche erkämpfte der Spitzenreiter am Samstag ein 2:1 (0:1) beim SV Werder Bremen II. Justin Eilers rettete den Sieg durch einen verwandelten Foulelfmeter in der Nachspielzeit. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für Dresden hatte Andreas Lambertz markiert, der in der 77. Minute mit Gelb-Rot vom Platz musste.

Durch den Erfolg haben die Dresdner drei Zähler Vorsprung auf den 1. FC Magdeburg und den Chemnitzer FC. Aufsteiger Magdeburg hatte am Vortag mit dem 1:2 (1:2) bei Fortuna Köln die erste Saisonniederlage erlitten. Chemnitz verbesserte sich durch ein 1:0 (0:0) gegen den SV Wehen Wiesbaden auf Platz drei und verdrängte den FC Erzgebirge Aue auf den vierten Rang. Der Absteiger verlor bei Aufsteiger Würzburger Kickers mit 0:1 (0:0) und zudem Stürmer Mike Könnecke, der nach einer Schwalbe Gelb-Rot (83.) sah.

Erfurt gelingt erster Dreier der Saison

Hinter dem Spitzen-Quartett folgen vier Teams mit neun Zählern. Angeführt wird das Feld vom 1. FSV Mainz 05 II, der an diesem Sonntag mit einem Erfolg gegen die SG Sonnenhof Großaspach Tabellenzweiter werden kann. Sechster ist Preußen Münster durch einen 3:1 (0:1)-Erfolg beim Halleschen FC vor Würzburg. Die Stuttgarter Kickers als Achte trennten sich vom FC Energie Cottbus 0:0.

Seinen ersten Saisonsieg feierte der FC Rot-Weiß Erfurt, der sich dank eines 3:0 (2:0) gegen den Tabellenletzten VfB Stuttgart II auf den 15. Platz verbesserte.

dpa

Kommentare