Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erkrankter Subotic fehlt Dortmund - Piszczek verletzt

Neven Subotic kann nicht gegen Juve spielen. Foto: Ronald Wittek
+
Neven Subotic kann nicht gegen Juve spielen. Foto: Ronald Wittek

Turin (dpa) - Nach Kevin Kampl ist auch Neven Subotic bei Borussia Dortmund vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League bei Juventus Turin erkrankt. Der Innenverteidiger ist nicht im Kader.

«Er hat die komplette Trainingseinheit am Morgen mitgemacht», sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp vor Anpfiff beim Pay-TV-Sender Sky. Danach habe der Serbe erklärt, dass er auflaufen könne.

«Eine Minute später war das Thema durch», erklärte Klopp. «Ich hoffe, dass keine weiteren Bazillenschiffe auf dem Platz rumrennen.» Bei Neuzugang Kampl hatte sich ein Magen-Darm-Infekt auf dem Hinflug nach Turin bemerkbar gemacht.

Nach einer halben Stunde der Auswärtspartie musste Klopp auch noch auf Lukas Piszczek verzichten. Der Außenverteidiger humpelte nach einem Foul von Turins Paul Pogba mit bandagiertem linken Knöchel gestützt von Betreuern in die Kabine, für Piszczek wurde Matthias Ginter eingewechselt.

In der zentralen Defensive setzte Klopp zu Beginn auf Mats Hummels und Sokratis. Offensiv rückten im Vergleich zum 3:2 in der Fußball-Bundesliga beim VfB Stuttgart Henrich Mchitarjan und der Italiener Ciro Immobile in die Mannschaft.

Fakten zum Spiel auf uefa.com

Kommentare