UEFA Europa League

Klopp mit Liverpool remis, Gomez trifft für Besiktas

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Jürgen Klopp bejubelt den Treffer zum 1:1 für den FC Liverpool gegen Rubin Kasan.

Köln - Jürgen Klopp muss auch nach seinem sehnlich erwarteten Heimdebüt als Teammanager des FC Liverpool weiter auf den ersten Sieg warten.

In der Europa League kamen die Reds am 3. Spieltag gegen Rubin Kasan nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Dabei konnte sich der ehemalige Dortmunder Meistermacher besonders beim deutschen Nationalspieler Emre Can bedanken. Derweil feierte Mario Gomez sein Premieren-Tor für Besiktas Istanbul in der Europa League.

Can (37.) sorgte in Liverpool nicht nur für den Ausgleich, sondern war auch der Grund, warum der frühere englische Rekordmeister ab der 36. Minute in Überzahl spielte. Oleg Kusmin wurde nach einem Foul an dem 21-Jährigen mit Gelb-Rot vom Platz gestellt.

Davor hatte es allerdings gar nicht gut begonnen. Marko Devic (15.) hatte die Liverpooler mit seinem Treffer zunächst geschockt, zwischenzeitlich war das Klopp-Team mit dem 0:1 sogar noch gut bedient. In der zweiten Halbzeit waren die Reds dann klar überlegen, versäumten aber das Spiel zu entscheiden. In der Gruppe B wächst nach dem dritten Remis im dritten Spiel damit weiter der Druck.

Für Gänsehaut hatten die 44.000 enthusiastischen Fans vor Anpfiff gesorgt: Klopp, im schicken Anzug gekleidet, wurde mit Standing Ovations an der Anfield Road empfangen.

Der erste Gomez-Treffer für Besiktas auf internationalem Parkett reichte den Türken bei Lokomotive Moskau nur zu einem 1:1 (0:0). Gomez, der bei Besiktas wie der frühere Hoffenheimer Andreas Beck durchspielte, brachte die Türken mit seinem Treffer in der 64. Minute zurück ins Spiel. Maicon (54.) hatte zunächst für die Gastgeber getroffen. Zudem sah Moskaus Vedran Corluka noch die Rote Karte (69.).

Lazio Rom und der genesene Weltmeister Miroslav Klose feierten einen wichtigen Dreier. Die Italiener bezwangen Rosenborg Trondheim mit 3:1 (1:0) und fuhren damit ihren zweiten Sieg ein. Lazio, für das Klose nach einer Muskelverletzung nur auf der Bank saß, spielte schon von der 6. Minute an in Unterzahl, nachdem Mauricio für ein rüdes Foul die Rote Karte sah. Trotzdem waren es die Römer, die das erste Tor erzielten. Alessandro Matri (28.) sorgte für den Führungstreffer, Felipe Anderson (54.) und Antonio Candreva (80.), der erst den Nachschuss seines verschossenen Foulelfmeters nutzen konnte, erhöhten. Alexander Söderlund (69.) hatte zwischenzeitlich für die Gäste verkürzt und kurz vor Schluss noch einen Foulelfmeter vergeben (90.+4).

Im Duell von Schalkes Gruppengegnern APOEL Nikosia und Asteras Tripolis setzen sich die Zyprer mit 2:1 (1:1) durch. Carlao (59.) sicherte seinem Team vorübergehend in der Gruppe K Rang drei hinter S04 und Sparta Prag. Brian Lluy (8.) erzielte den Führungstreffer für die Gäste, ehe Fernando Cavenaghi (45.+9) per Handelfmeter ausglich. Das Spiel war zwischenzeitlich in der ersten Halbzeit für elf Minuten unterbrochen, nachdem in Nikosia ein Fluchtlichtmast ausgefallen war.

In der Dortmund-Gruppe C endete die Partie zwischen PAOK Thessaloniki und Kuban Krasnodar 0:0. In Augsburgs Gruppe L schlug Athletic Bilbao Partizan Belgrad 2:0 (1:0). In Belgrad waren Raul Garcia (32.) und Benat (85.) die Torschützen.

SID

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser