Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Er soll 5.000 Euro zahlen

Lienen legt Einspruch gegen Geldstrafe ein

+
Ewald Lienen hat gegen eine Geldstrafe über 5.000 Euro Einspruch eingelegt.

Hamburg - Trainer Ewald Lienen (61) vom Zweitligisten FC St. Pauli hat gegen die vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) erhobene Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro Einspruch eingelegt.

Das gaben die Hamburger am Dienstag bekannt.

Lienen soll sich in der 38. Minute des Testspiels bei seinem Ex-Klub Borussia Mönchengladbach am 28. März unsportlich gegenüber dem gegnerischen Spieler Ibrahima Traore geäußert haben und war daraufhin von Schiedsrichter Christian Bandurski (Oberhausen) aus dem Innenraum verwiesen worden.

SID

Kommentare