Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schweinsteiger ein "Liga-Pechvogel"?

+
Bastian Schweinsteiger: Ist er wirklich ein Pechvogel?

München - Ein Titel, auf den er es bestimmt nicht angelegt hat: Bastian Schweinsteiger darf sich größter Liga-Pechvogel nennen. Zurecht? Ist der Bayern-Star vom Pech verfolgt?

Für welche Spieler lief die Bundesliga-Saison bis jetzt gut, für welche schlecht? Das fragte sich die Statistik-Abteilung von SportBild und wertet mal so einiges aus. Ihr Ergebnis: Bayerns Mittelfeldspieler Bastian Schweinsteiger hat bis jetzt so häufig wie kein anderer Spieler Pfosten oder Latte getroffen. Insgesamt sechsmal. Dem steht nur ein Tor gegenüber.

Noch mehr Infos über Pechvögel aus dem FCB-Team finden Sie bei tz-online.

Basti am Ball 

 © dpa
 © dpa
Schweinsteigers schöne Freundin: Sarah © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa

Bastian Schweinsteiger beim Stadtbummel in Rosenheim:

Was sagen Sie zu dieser Statistik? Machen sechs Latten- und Pfosten-Schüsse Schweinsteiger gleich zum Pechvogel?

Kommentare