Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bereits 27,76 Millionen Euro verdient

Champions League: FCB schon wieder Spitze

+
Arjen Robben mit dem CL-Pokal.

München - Die Gruppenphase der Champions League ist noch gar nicht beendet, und dennoch haben die vier Fußball-Bundesligisten bereits ordentlich Kasse gemacht. Vor allem die Bayern.

 Nach dem vierten Spieltag, dies zeigt eine Auflistung des Fachmagazins kicker, hat der Titelverteidiger Bayern München bereits 27,76 Millionen Euro sicher. Diese Summe errechnet sich aus dem festen Startgeld (8,6 Millionen Euro), das allen Bundesligisten zusteht. Zudem wurde jeder der vier Bayern-Siege mit jeweils einer Million Euro und der Einzug in das Achtelfinale mit 3,5 Millionen Euro dotiert. Aus dem Marktpool erhält der Triple-Gewinner 11,66 Millionen Euro.

Aber auch für Vizemeister Borussia Dortmund (19,35), Bayer Leverkusen (16,93) und Schalke 04 (15,61) hat sich die Teilnahme an der europäischen Königsklasse im wahrsten Sinne bereits ausgezahlt. Der Titelgewinn wird übrigens mit 10,5 Millionen Euro veredelt, der geschlagene Finalist darf sich immerhin mit 6,5 Millionen Euro trösten.

dpa

Kommentare