Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ex-Bundesligatrainer adelt Götze

Daum: "Er wird ein zweiter Messi werden"

+
Mario Götze wurde 2009 und 2010 mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnet.

München - Riesenlob für Mario Götze. Ex-Bundesligatrainer Christoph Daum traut dem Edeltechniker im kommenden Jahr den großen Durchbruch zu. Außerdem vergleicht er ihn mit Lionel Messi.

Der ehemalige Bundesligatrainer Christoph Daum sieht Nationalspieler Mario Götze künftig auf einer Stufe mit dem argentinischen Weltfußballer Lionel Messi vom FC Barcelona. „Mario hat außergewöhnliche Fähigkeiten, und er wird ein zweiter Messi werden, sonst hätten die Bayern nicht so viel Geld in die Hand genommen“, sagte Daum im Sport1-Interview über den Mittelfeldspieler von Champions-League-Sieger Bayern München.

Der Trainer des türkischen Erstligisten Bursaspor sieht in dieser Saison aber ein Übergangsjahr für Götze. „Er hat keine Treppe nach oben genommen, sondern einen Hochgeschwindigkeits-Lift, und jetzt stockt der ein bisschen. Die eine oder andere Verletzung, zuletzt der Ausrüster-Zoff - es ist für Mario ein Konsolidierungsjahr, wo er sich neu orientieren muss. Seine Entwicklung ist ganz normal, und ich verspreche mir den großen Durchbruch von ihm erst im nächsten Jahr“, sagte Daum. Der 21-jährige Götze war im Sommer für 37 Millionen Euro von Borussia Dortmund zum Rekordmeister gewechselt.

So lange laufen die Verträge der Bayern-Stars

SID

Kommentare