Real Madrids Superstar

CR7: Doppelschichten für Einsatz gegen Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Cristiano Ronaldo will die beiden Spiele gegen den FC Bayern auf keinen Fall verpassen.

Madrid - Der verletzte Weltfußballer Cristiano Ronaldo kämpft verbissen um seine Teilnahme an den Halbfinal-Spielen seines Klubs Real Madrid gegen Titelverteidiger Bayern München in der Champions League.

Einem Bericht der spanischen Tageszeitung AS zufolge hat der 29 Jahre alte Portugiese nach seiner Muskelverletzung im linken Oberschenkel Doppelschichten eingelegt, um für die Duelle mit den Münchnern am 23. und 29. April fit zu werden.

Das Endspiel im spanischen Königspokal am Mittwoch gegen Erzrivale FC Barcelona wird Ronaldo verpassen. "Ich wurde heute früh davon unterrichtet, dass er nicht spielen kann. Wir verlieren einen Spieler mit unglaublicher Qualität, aber ihn spielen zu lassen, würde ein zu hohes Risiko bedeuten", sagte Trainer Carlo Ancelotti am Dienstag. Zu wichtig sind die Begegnungen mit den Bayern.

Bayern-Gegner Real: Bilanz und Porträt

Bayern-Gegner Real: Bilanz und Porträt

Dafür arbeite CR7 täglich fünf Stunden in Fitnessraum und Schwimmbad der Königlichen, hieß es bei AS. Neben der Oberschenkelblessur, die der Angreifer im Viertelfinal-Hinspiel gegen Borussia Dortmund (3:0) am 2. April erlitten hatte, laboriert Ronaldo nach wie vor an aus dem März stammenden Problemen mit der Patellasehne im linken Knie.

Um wieder gesund zu werden, habe er sich dem Physiotherapeuten Joaquin Juan anvertraut, der auch den Kolumbianer Radamel Falcao (AS Monaco) nach dessen Kreuzbandriss für die WM in Brasilien fit machen soll.

Ronaldo weilte am vergangenen Donnerstag zu einer Untersuchung bei seinem Vertrauensarzt Jose Carlos Noronha in Porto. Dieser bezeichnete die Probleme mit dem Knie im portugiesischen Sportblatt O Jogo als „normale Ermüdungserscheinungen“ eines Profis, der wie Ronaldo viele Spiele absolvieren muss. Und auch die Oberschenkelverletzung rechtfertige „keinen Alarmismus“.

dpa/sid

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser