Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

BVB und Schalke in Top 20

Bayern klettert in der Geldliga - Spitzenreiter gestürzt

Borussia Dortmund - FC Bayern München
+
Dortmunds Sokratis (l.) und Bayerns Thiago Alcantara kämpfen um den Ball.

London - Der FC Bayern München ist in der weltweiten Fußball-Geldliga um einen Platz auf Rang vier geklettert. An die Spitze rückt Englands Rekordmeister.

Die Münchner steigerten ihren Umsatz in der Saison 2015/16 nach Berechnungen der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte auf 592 Millionen Euro. Neuer Spitzenreiter ist Manchester United, das mit 689 Millionen Euro Real Madrid (620,1) von Rang eins verdrängte. Die Königlichen rutschten auf Platz drei ab, Zweiter bleibt der FC Barcelona (620,2). Unter den Top 20 sind acht englische Clubs.

Der deutsche Vizemeister Borussia Dortmund blieb mit einem Umsatz von 283,9 Millionen Euro Elfter, der FC Schalke 04 rutschte um einen Rang auf den 14. Platz ab (224,5). Der im Vergleich zur Vorsaison um 25 Prozent gestiegene Umsatz beim FC Bayern ist der Studie zufolge einem Plus an Einnahmen aus internationalen Fernsehverträgen der Bundesliga und verbesserten Deals mit Werbepartnern geschuldet. Die Münchner schafften es zum neunten Mal in Serie in die Top fünf der Rangliste.

Die Top 20 der umsatzstärksten Vereine der Welt

  1. Manchester United, 689 Millionen Euro
  2. FC Barcelona, 620,2 Millionen Euro
  3. Real Madrid, 620.1 Millionen Euro
  4. FC Bayern München, 592 Millionen Euro
  5. Manchester City, 524.9 Millionen Euro
  6. Paris Saint-Germain, 520.9 Millionen Euro
  7. Arsenal, 468.5 Millionen Euro
  8. Chelsea, 447.4 Millionen Euro
  9. Liverpool, 403.8 Millionen Euro
  10. Juventus Turin, 341.1 Millionen Euro
  11. Borussia Dortmund, 283.9 Millionen Euro
  12. Tottenham Hotspur, 279.7 Millionen Euro
  13. Atlético Madrid, 228.6 Millionen Euro
  14. Schalke 04, 224.5 Millionen Euro
  15. AS Roma, 218.2 Millionen Euro
  16. AC Milan, 214.7 Millionen Euro
  17. FC Zenit Saint Petersburg, 196.5 Millionen Euro
  18. West Ham United, 192.3 Millionen Euro
  19. Inter Mailand, 179.2 Millionen Euro
  20. Leicester City, 172.1 Millionen Euro

dpa

Kommentare