Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zum 19. Mal Bayern

Herbstmeister: Die große Statistik

+
Der FC Bayern ist Herbstmeister.

München - Der FC Bayern hat sich zum 19. Mal den Herbstmeistertitel gesichert. Wer dahinter rangiert und wer den größten Absturz hinlegte: die große Statistik.

In 33 von 50 Spielzeiten erwies sich die Herbstmeisterschaft als gutes Omen für den Titel. In rund 66 Prozent der Fälle konnte sich der Tabellenerste nach der Hinrunde der Fußball-Bundesliga am Ende auch die Meisterschale in die Vitrine stellen.

Bayern München geht nach dem 3:1-Erfolg gegen den Hamburger SV am Samstag zum 19. Mal als Spitzenreiter in die Rückrunde. In der Vergangenheit hatten die Bayern danach auch 16-mal nach der Saison die Nase vorn.

Häufigste Herbstmeister

19 Bayern München

6 Werder Bremen

4 Bor. Mönchengladbach

3 1. FC Köln

Hamburger SV

Borussia Dortmund

2 FC Schalke 04

1. FC Kaiserslautern

Eintracht Frankfurt

Bayer Leverkusen

33 Herbstmeister, die deutscher Meister wurden

15 Bayern München

4 Bor. Mönchengladbach

3 Borussia Dortmund

Werder Bremen

2 1. FC Köln

1 TSV 1860 München

1. FC Nürnberg

Hamburger SV

Eintracht Braunschweig

VfB Stuttgart

1. FC Kaiserslautern

17 Herbstmeister, die nicht deutscher Meister wurden

3 Werder Bremen

Bayern München

2 FC Schalke 04

Hamburger SV

Eintracht Frankfurt

Bayer Leverkusen

1 1. FC Köln

1. FC Kaiserslautern

1899 Hoffenheim

16 deutsche Meister, die nicht Herbstmeister waren

6 Bayern München

2 Hamburger SV

Borussia Dortmund

VfB Stuttgart

1 Bor. Mönchengladbach

1. FC Kaiserslautern

Werder Bremen

VfL Wolfsburg

Größter Absturz eines Herbstmeisters

1899 Hoffenheim in der Saison 2008/09 auf Platz 7

dpa/sid

Die wertvollsten Bayern-Spieler

Die wertvollsten Bayern-Spieler

Marktwert
Transfermarkt.de ist eine Fachwebseite für Spielerwechsel. Die Experten haben wieder die Marktwerte der Spieler abgeschätzt. Laut Stand vom 10.09.2013 hat der Bayern-Kader insgesamt einen Marktwert von 483.650.000 €. Beim Marktwert werden unter anderem Alter, Leistung und Perspektive berücksichtigt. Sehen Sie hier die Rangliste des FCB. © AFP
26. Lukas Raeder (Nummer 32) 150.000 Euro © AFP
25. Patrick Weihrauch (Nummer 20) 250.000 Euro © AFP
24. Pierre-Emile Höjbjerg (Nummer 34) 500.000 Euro © AFP
23. Tom Starke (Nummer 22) 1.000.000 Euro © AFP
22. Daniel van Buyten (Nummer 5) 1.500.000 Euro © AFP
21. (gleichauf) Mitchell Weiser (Nummer 23) 1.500.000 Euro © AFP
20. Diego Contento (Nummer 26) 2.000.000 Euro © AFP
19. Claudio Pizarro (Nummer 14) 2.750.000 Euro © AFP
18. Rafinha (Nummer 13) 4.000.000 Euro © AFP
17. (gleichauf) Jan Kirchhoff (Nummer 15) 4.000.000 Euro © AFP
16. (gleichauf) Holger Badstuber (Nummer 28) 10.000.000 © AFP
15. Dante (Nummer 4) 17.000.000 Euro © AFP
14. Xherdan Shaqiri (Nummer 11) 20.000.000 Euro © AFP
13. Jérôme Boateng (Nummer 17) 20.000.000 Euro © AFP
12. Arjen Robben (Nummer 10) 22.000.000 Euro © AFP
11. Mario Madzukic (Nummer 9) 23.000.000 Euro © dpa
10. Thiago (Nummer 6)25.000.000 Euro © AFP
9. David Alaba (Nummer 27) 28.000.000 Euro © picture alliance / dpa
8. Philipp Lahm (Nummer 21) 30.000.000 Euro © dpa
7. (gleichauf) Manuel Neuer (Nummer 1) 30.000.000 Euro © dpa
6. Toni Kroos (Nummer 39) 32.000.000 Euro © AFP
5. Javi Martínez (Nummer 8) 37.000.000 Euro © dpa
4. Bastian Schweinsteiger (Nummer 31) 40.000.000 Euro © AFP
Unter die Top Drei der wertvollsten Bayern-Spieler gehören Franck Ribéry (Nummer 7) mit einem marktwert von 42.000.000 Euro © AFP
Der Neuzugang Mario Götze (Nummer 19)... © AFP
... und Thomas Müller (Nummer 25) teilen sich den ersten Platz mit einem Marktwert von 45.000.000 Euro. © AFP

Kommentare