Auch Handschlag-Zoff bei Bayerns Nullnummer in Liverpool

Klopp: "Das 0:0 ist kein Scheiß-Ergebnis, aber..."

+
Jürgen Klopp (li.) und Niko Kovac.
  • schließen

Liverpool - 0:0 in der "Schlacht" von Anfield beim FC Liverpool im Champions League-Achtelfinale: Genau zum richtigen Zeitpunkt scheint beim FC Bayern das "Mia san mia"-Gefühl zurückgekehrt zu sein. Hinterher gab's allerdings auch Handschlag-Zoff. Die Stimmen zum Spiel:

UPDATE, 9 Uhr - Die Stimmen zum Spiel:

Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool): "Das 0:0 ist kein Scheiß-Ergebnis, aber auch kein Traumergebnis. Damit kann man arbeiten. In der ersten Halbzeit hatten wir gute Chancen, in der zweite Halbzeit habe ich keine Chancen gesehen. (...)"

Niko Kovac (Trainer FC Bayern München): "Ich finde, dass wir es klasse gemacht haben. Wir waren mental da und haben konzentriert gearbeitet. Wenn wir eine gute Struktur haben, dann hat es jeder Gegner schwer. Im Rückspiel wollen wir den Sack zu machen."

Manuel Neuer (Torwart FC Bayern München): "Wir wussten auf wen wir treffen. Wir haben gut verteidigt und standen kompakt. Liverpool hat sich schwer getan."

Javi Martinez (FC Bayern München): "Hier an der Anfield Road zu spielen, ist einfach ein Traum. Wir sind zufrieden mit der Mannschaftsleistung und müssen nun versuchen, zu Hause in München zu gewinnen. Ich möchte natürlich immer meiner Mannschaft helfen.“

Hasan Salihamidzic (Sportdirektor FC Bayern München): "Jeder ist fünf Prozent mehr konzentriert, wenn Champions League ist. Die Jungs haben alles reingehauen. Vielleicht hätten wir das ein oder andere Mal mehr nach vorne spielen können. Um in solchen Spielen zu bestehen, darf man keine kleinen Fehler machen. Wir haben das hinten raus richtig cool gemacht. Manchmal dachte ich mir: Boah, sind die cool."

Joel Matip (Abwehrspieler FC Liverpool): "Bayern ist eine super Mannschaft. Niemand dachte, dass wir uns leicht tun werden. Wir wollten gewinnen, das Rückspiel kommt noch. Wir hätten uns gerne das eine oder andere Tor gewünscht. Es war von beiden Teams kein Super-Spiel, aber auch kein schlechtes Match."

"Handschlag-Zoff" zwischen Klopp und Kovac

Was war passiert? Unmittelbar nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Gianluca Rocchi ging Liverpools Trainer Jürgen Klopp direkt zur Coaching Zone der Bayern, um dort Bayern-Coach Niko Kovac die Hand zu schütteln. Dieser aber wandte sich ab und klatschte erstmal mit seinen Kollegen auf der Bayern-Bank ab.

Sekunden später ist zu sehen, wie Klopp scheinbar aufgebracht auf Kovac einredet, ehe sie sich anschließend doch freundlich abklatschten. Hinterher klärten beide Coaches in Interviews mit dem TV-Sender Sky das "Missverständnis" auf.

"Es ist ja in England üblich, dass man sich nach dem Schlusspfiff die Hand gibt. Ich bin aber erst mal zu meiner Bank und nicht zu ihm. Das kennt er aus England anders. Aber war es war nicht böse gemeint, ich habe mich ja danach entschuldigt", sagte Kovac anschließend.

FC Liverpool vs. FC Bayern München

Und Klopp ergänzte: "Das war ein reines Missverständnis. (...) Dann hab ich zu ihm gesagt, als er zurückkam: 'Du, vielleicht nächstes Mal nur ganz kurz zu mir rumdrehen, dann machen wir das und ich kann zu meinen Leuten gehen. Weil ich stand so ein bisschen da wie der Ochs vorm Berg."

Zudem verriet Klopp mit einem Grinsen auch den Grund für den verspäteten Handschlag: "Er (Anm. der Red.: Kovac) hat mir gesagt, er wollte mit Ribéry sprechen, weil der Vater geworden ist. Aber das war ja schon das fünfte Mal, das ist ja nicht mehr so aufregend dann."

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT