Herber Rückschlag im Heimspiel

Liverpool demütigt ManUnited im Derby

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Jon Flanagan (re.) vom FC Liverpool im Zweikampf mit Wayne Rooney von Manchester United.

Manchester - Der FC Liverpool hat Manchester United im Nord-West-Derby mit einem 3:0 gedemütigt. Zwei Tore fielen in Folge eines Hand- und eines Foulelfmeters. ManU ist damit Tabellensiebter.

Der kriselnde englische Fußball-Meister Manchester United hat nach zuletzt zwei Siegen wieder einen herben Rückschlag in der Premier League kassiert. Die Red Devils unterlagen im Klassiker gegen den FC Liverpool im heimischen Old Trafford mit 0:3 (0:1). Eine deutlichere Heimpleite gegen die Reds hat Manchester in 79 Liga-Duellen seit 1906 nicht kassiert, zum fünften Mal unterlag ManUnited mit drei Toren Unterschied.

Die Treffer für den früheren gegen den aktuellen Rekordmeister erzielte Liverpools Kapitän Steven Gerrard per Handelfmeter in der 34. und per Foulelfmeter in der 47. Spielminute. Einen weiteren Strafstoß schoss Gerrard an den Pfosten (78.), zuvor hatte Uniteds Innenverteidiger Nemanja Vidic Gelb-Rot gesehen (77.). Den Schlusspunkt setzte Torjäger Luis Suarez (84.) mit seinem 25. Saisontor.

Manchester, das am Mittwoch gegen Olympiakos Piräus gegen das Aus im Achtelfinale der Champions League kämpft (Hinspiel 0:2), ist nach der neunten Saisonniederlage mit 48 Punkten Tabellensiebter. Liverpool liegt mit 62 Punkten auf Platz zwei hinter Spitzenreiter FC Chelsea (66), der bereits am Samstag 0:1 bei Aston Villa unterlag und zudem ein Spiel mehr bestritten hat.

Am Sonntagnachmittag (17.00 Uhr) waren die deutschen Nationalspieler Per Mertesacker und Lukas Podolski mit dem FC Arsenal im Londoner Derby bei Tottenham Hotspur zu Gast.

SID/dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser