Früher Pokal-K.o. für Manchester United

Manchester - Der englische Fußball-Meister Manchester United ist im nationalen Pokal so früh wie zuletzt 1984 gescheitert.

Das Team von Trainer Sir Alex Ferguson verlor am Sonntag im heimischen Old Trafford-Stadion sein Drittrundenspiel gegen Leeds United, Tabellenführer der 3. Division, mit 0:1. Jermaine Beckford machte mit seinem Treffer in der 19. Minute die Sensation perfekt. Letztmals war ManU vor 26 Jahren gegen Bournemouth so früh aus dem traditionellen FA-Cup ausgeschieden. Für Leeds war es der erste Erfolg in Old Trafford seit 1981. “Es war eine schockierende Vorstellung.

Wir haben überhaupt nicht ins Spiel gefunden“, sagte der enttäuschte Ferguson, der zum ersten Mal seit seiner Amtsübernahme in Manchester 1986 so früh aus dem Pokal flog. “Ich kann mich über das Resultat nicht beklagen. Leeds hat den Sieg verdient“, fügte der Coach hinzu. Grenzenloser Jubel herrschte indes beim siegreichen Außenseiter. “Jetzt wird in Leeds sicherlich einige Tage lang gefeiert werden“, meinte Teammanager Simon Grayson.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT