Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lippis letztes Spiel für China

Japan und Iran beim Asien-Cup im Halbfinale

Japans Mittelfeldspieler Ritsu Doan (l) verwandelt einen Strafstoß zum 1:0-Sieg gegen Vietnam. Foto: Hassan Ammar/AP
+
Japans Mittelfeldspieler Ritsu Doan (l) verwandelt einen Strafstoß zum 1:0-Sieg gegen Vietnam. Foto: Hassan Ammar/AP

Abu Dhabi (dpa) - Die japanische Fußball-Nationalmannschaft hat mit einem Sieg gegen Vietnam das Halbfinale der Asienmeisterschaft erreicht.

Die Japaner gewannen in Dubai mit 1:0 (0:0) durch ein Tor des Stürmers Ritsu Doan, der beim niederländischen FC Groningen unter Vertrag steht. Im Halbfinale am Montag trifft Japan auf Iran. Gegen das chinesische Team gewannen die Iraner ihr Viertelfinale in Abu Dhabi mit 3:0 (2:0).

Chinas Coach Marcello Lippi bestätigte nach dem Spiel das Ende seiner Trainertätigkeit für die Nationalmannschaft. «Ich möchte allen hier danken, denn mit diesem Spiel endet mein Vertrag mit dem chinesischen Nationalteam», sagte der 70-Jährige.

Am 25. Januar spielt Turnierfavorit Südkorea gegen den kommenden WM-Gastgeber Katar um den Einzug ins Halbfinale. Am selben Tag trifft Australien auf Cup-Gastgeber Vereinigte Arabische Emirate.

Siegerliste Asian Cup

Informationen zum Spiel

Spielplan Asia-Cup

Kommentare