Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Klopp und «Reds» jubeln - Klose mit Lazio in K.o.-Runde

Christian Benteke erzielt den Treffer zum 2:1 für den FC Liverpool. Foto: Peter Powell
+
Christian Benteke erzielt den Treffer zum 2:1 für den FC Liverpool. Foto: Peter Powell

Berlin (dpa) - Trainer Jürgen Klopp jubelt mit den Fans des FC Liverpool: Fünf Tage nach dem spektakulären 4:1-Sieg bei Manchester City machte der Tabellen-Neunte der Premier League auch den Sprung in die erste K.o.-Runde der Europa League perfekt.

Nach dem 2:1 (2:1)-Heimsieg gegen Girondins Bordeaux haben die Reds neun Punkte und können nicht mehr von einem der beiden Top-Plätze in der Gruppe B verdrängt werden. Liverpool zog am bisherigen Spitzenreiter FC Sion (8) vorbei, der bei Rubin Kasan 0:2 verlor.

Von der Gäste-Führung durch Henri Saivet (33. Minute) ließ sich das Klopp-Team nicht schocken. Die Antwort gaben James Milner (38./Foulelfmeter) und Christian Benteke, dem kurz vor dem Halbzeitpfiff die Führung gelang. Mit einer Weltklasse-Parade rettete der belgische Keeper Simon Mignolet seiner Mannschaft in der Nachspielzeit den Sieg.

Mit Miroslav Klose in der Startelf nutzte Lazio Rom seine gute Ausgangsposition in der Gruppe G und machte mit dem 3:1 (1:0) gegen Dnjepr Dnjepropetrowsk alles klar. Mit nunmehr 13 Punkten buchte der Tabellen-Achte der Serie A das Ticket für die Runde der besten 32 Teams. Kapitän Klose wurde nach 65 Minuten ausgewechselt.

Mario Gomez und Besiktas Istanbul haben die Tabellenführung erobert und sich damit die beste Ausgangsposition für das «Finale» in der Gruppe H verschafft. Ohne den deutschen Nationalspieler, der nur auf der Ersatzbank saß, gewann der Tabellenführer der türkischen SüperLig mit 2:0 gegen Schlusslicht Skenderbeu Korce.

Neben dem FC Schalke 04 und Athletic Bilbao schafften bereits am vorletzten Spieltag auch Villarreal, Tottenham Hotspur, der FC Basel und Dortmund-Bezwinger Krasnodar den Sprung in die erste K.o.-Runde der besten 32 Teams.

Kommentare