Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Operation in Basel

Hinrunden-Aus für Bayer-Kapitän Lars Bender

Lars Bender, Bayer Leverkusen
+
Legt sich wegen anhaltender Schmerzen im Sprunggelenk unters Messer: Lars Bender muss bis Ende des Jahres pausieren.

Leverkusen - Für Lars Bender ist das Fußball-Jahr 2015 bereits beendet. Der Kapitän von Bayer Leverkusen lässt sich am Sprunggelenk operieren und verpasst die kommenden Partien.

Bayer Leverkusen muss das Fußballjahr ohne Lars Bender beenden. Der Fußball-Nationalspieler wird nach Angaben von Cheftrainer Roger Schmidt am kommenden Dienstag bei einem Spezialisten in Basel operiert. „Er hält die Trainingsbelastung nicht aus und steht in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung“, sagte Schmidt am Freitag. Der 26 Jahre alte Bender hat seit geraumer Zeit Probleme am Sprunggelenk. Schmidt hofft auf die Rückkehr des defensiven Mittelfeldmannes im neuen Jahr.

In der Bundesligapartie am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) gegen Schalke 04 kann Schmidt wieder auf die in der Champions-League-Begegnung bei BATE Borissow (1:1) gesperrten Verteidiger Kyriakos Papadopoulos und Ömer Toprak zurückgreifen. Auch Stefan Kießling, der in Weißrussland wegen Erkrankung fehlte, gehört wieder zum Kader.

dpa

Kommentare