Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei deutsche Spieler bei Arsenal

Leicester gegen ManCity 0:0 - Arsenal jetzt Spitzenreiter

Leicesters Jamie Vardy (l) kommt gegen Nicolas Otamendi von Manchester City zum Schuss. Foto: Tim Keeton
+
Leicesters Jamie Vardy (l) kommt gegen Nicolas Otamendi von Manchester City zum Schuss. Foto: Tim Keeton

Leicester (dpa) - Arsenal London mit Mesut Özil und Per Mertesacker ist neuer Spitzenreiter der englischen Premier League. Arsenal profitierte von einem 0:0 im Spitzenspiel zwischen Leicester City und Manchester City.

Weder der bisherige Tabellenführer Leicester noch ManCity konnten zahlreiche gute Chancen nutzen. Die Überraschungsmannschaft aus Leicester bot dem Starensemble um den Ex-Wolfsburger Kevin de Bruyne zuhause gut Paroli. Daran Anteil hatte auch der ehemalige deutsche Nationalspieler Robert Huth in der Leicester-Abwehr.

Arsenal hatte tags zuvor den AFC Bournemouth mit 2:0 (1:0) besiegt. Mit 39 Punkten stehen die Nord-Londoner nun oben. Auch Leicester hat 39 Punkte, aber die schlechtere Torbilanz. Auf Platz drei rangiert ManCity mit 36 Punkten.

Kommentare