Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eklat am Flughafen

Messi von argentinischem Fan angespuckt

FC Barcelona Lionel Messi
+
Argentinischen Fans pöbelten am Flughafen Lionel Messi an.

Tokio - Fußball-Star Lionel Messi ist nach dem Gewinn der Klub-WM mit dem FC Barcelona von Fans des Finalgegners River Plate Buenos Aires attackiert worden.

Die Anhänger des argentinischen Klubs pöbelten ihren Landsmann am Flughafen in Tokio an, ein Fan bespuckte Messi sogar. Die Barca-Profis Luis Suarez, Javier Mascherano und Trainer Luis Enrique griffen daraufhin ein und versuchten, die Situation zu beruhigen.

Messi hatte beim 3:0-Sieg im Finale die Führung erzielt. River-Präsident Rodolfo D'Onofrio entschuldigte sich für die Angriffe. „Es gibt immer einen Dummkopf. Messi ist ein Gentleman. Nach seinem Tor hat er sogar entschuldigend die Hand gehoben“, sagte er dem TV-Sender Fox.

SID

Kommentare