Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wichtiger Dreier im CL-Rennen

Man-City feiert Last-Minute-Sieg

+
ManCitys Siegtreffer fiel erst kurz vor Schluss.

London - Der englische Meister Manchester City hat im Rennen um die direkte Champions-League-Qualifikation einen wichtigen Sieg gefeiert. Am Samstag kamen die Citizens gegen FA-Cup-Finalist Aston Villa zu einem glücklichen 3:2 (1:0).

In einer spannenden Endphase sorgte Fernandinho in der 89. Minute für die drei Punkte. Zuvor hatten Sergio Agüero mit seinem 27. Saisontor (3.) und Aleksandar Kolarov (66.) für City getroffen. Tom Cleverly (68.) und Carlos Sánchez (85.) glichen für den Abstiegskandidaten aus.

Durch den Sieg kletterte ManCity mit 67 Zählern zumindest zwischenzeitlich auf den zweiten Rang. Spitzenreiter FC Chelsea (76) tritt am Sonntag beim Dritten FC Arsenal (66) an. Der Vierte Manchester United (65) spielt beim FC Everton. Sowohl die Gunners als auch die Red Devils können City wieder verdrängen.

In den weiteren Partien des 34. Spieltags gab es für die deutschen Profis auf der Insel Licht und Schatten. Emre Can kam mit dem FC Liverpool (58) nur zu einem 0:0 bei West Bromwich Albion und verliert die Champions-League-Qualifikation aus den Augen. Philipp Wollscheid trennte sich mit Stoke City vom AFC Sunderland 1:1. Robert Huth gewann mit Leicester City 1:0 beim FC Burnley; sein Team hat die Abstiegsränge zum ersten Mal seit langer Zeit verlassen.

dpa

Kommentare