Letztes Spiel in der Nations League

Nations League: Deutschland gegen Niederlande - so verspielte das DFB-Team den Sieg

+
Deutschland - Niederlande

In der Nations League hat Deutschland die Niederlande empfangen. Was nach einem sicheren Sieg aussah, endete mit einem Unentschieden. Der Spielverlauf hier zum Nachlesen.

Update vom 9. Juni 2019: Während Deutschland mit dem Abstieg konfrontiert wurde, verlief das Turnier für die Niederlande sehr gut. Im Endspiel können sich unsere Nachbarn nun den Titel sichern. Wir berichten für Sie im Live-Ticker über das Nations-League-Finale Portugal gegen Niederlande.

Deutschland - Niederlande   2:2 (2:0), in Gelsenkirchen

Deutschland: 1 Neuer - 16 Rüdiger, 5 Hummels, 15 Süle - 2 Kehrer, 8 Kroos, 18 Kimmich, 14 Schulz - 20 Gnabry (ab 66. 13 Müller), 9 Werner (ab 63. 11 Reus), 19 Sané (ab 80. 6 Goretzka).

Niederlande: 1 Cillessen - 2 Tete, 3 De Ligt, 4 van Dijk, 5 Blind - 6 de Roon, 7 F. de Jong, 8 Wijnaldum (ab 60. 21 Vilhena) - 9 Promes, 10 Depay, 11 Babel (ab 45. 20 Dilrosun, ab 66. L. de Jong).

Tore: 1:0 Werner (9.), 2:0 Sané (19.), 2:1 Promes (85.), 2:2 van Dijk (90.+1)

Schiedsrichter: Ovidiu Hategan (Rumänien)

>>> Ticker aktualisieren <<<

Am Freitag geht es dann in der Bundesliga weiter. Bayer 04 Leverkusen spielt gegen den VfB Stuttgart zu Hause. Auch dieses Spiel können Sie live im TV verfolgen. Wo lesen Sie auf *tz.de nach. 

13.56 Uhr: Schiedsrichter Ovidiu Hategan ließ nach dem Schlusspfiff den Tränen freien Lauf. Ihn hatte in der Halbzeit eine niederschmetternde Nachricht ereilt.

12.52 Uhr: Beim Spiel in Gelsenkirchen setzte der DFB erstmals nach mehr als zwölf Jahren auf eine neue Torhymne. Auf „Schwarz und Weiß“ folgt „Chöre“.

10.17 Uhr: Wir haben die Pressestimmen aus Deutschland und den Niederlanden gesammelt:

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

8.01 Uhr: Für Thomas Müller sollte es eigentlich ein besonderer Tag werden - doch nach dem Spiel gegen die Niederlande war der FCB-Star bitter enttäuscht.

23.30 Uhr: Dem DFB-Team droht nach dem WM-Aus und dem Abstieg aus der Nations League noch ein Dämpfer. Schuld ist das heutige Remis gegen die Niederlande. Portugal könnte der Nationalmannschaft noch helfen, es geht um die Qualifikation zur EM 2020.

22.58 Uhr: Puh, jetzt atmen wir einmal kräftig durch und machen einen Haken unter das Länderspieljahr 2018. Den Spielbericht zum Remis gibt es hier.

Toni Kroos: „Das ist dem Spiel nicht angemessen. Es ist bitter, weil wir viele Sachen gut umgesetzt, aber den Deckel nicht drauf gemacht haben. Jetzt bleibt das hängen, was am Ende passiert ist.“

Timo Werner: „Man darf ein 2:0 kurz vor Schluss nicht mehr hergeben. Dieses Spiel hat vieles gezeigt, was 2018 passiert ist. 2018 abhaken, 2019 in die EM-Quali starten und alles besser machen.“

Leroy Sané: „Wir haben in der ersten Halbzeit ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir haben am Ende nicht mehr so den Zugriff bekommen, hätten das dritte Tor machen müssen. Mit einem dritten können wir das Spiel runterspielen.“

Deutschland - Niederlande 2:2 (2:0) - Spät die Führung verspielt

90. Minute+4: Schluss in Gelsenkirchen! Deutschland sah hier lange Zeit wie der sichere Sieger aus, dann schockte die Niederlande den Ex-Weltmeister mit zwei späten Toren und zieht doch noch ins Final Four der Nations League ein. Das DFB-Team bleibt damit sieglos in der ersten Auflage des Turniers.

90. Minute+2: Es werden insgesamt vier Minuten nachgespielt.

Ausgleich bei Deutschland - Niederlande in der Nachspielzeit

90. Minute+1: TOR FÜR DIE NIEDERLANDE! Da ist er drin, Virgil van Dijk macht das 2:2. Das darf doch nicht wahr sein, der Kapitän netzt per Direktabnahme nach einer Flanke von der rechten Seite ein. Damit ist Holland doch noch in den Final Four.

90. Minute: Die letzte reguläre Minute läuft - kann Deutschland den Sieg nach Hause bringen?

87. Minute: Das wäre die Entscheidung gewesen! Reus spielt einen starken Pass auf den mitgelaufenen Kehrer, der den Ball nicht richtig trifft und ihn somit knapp am Pfosten vorbeisetzt.

Niederlande machen den Anschlusstreffer

85. Minute: TOR FÜR DIE NIEDERLANDE! Da haben wir es verschrien, Promes macht das Anschlusstor! Deutschland bekommt das Leder nicht weg im Strafraum und es kommt zu dem Offensivspieler, der es unhaltbar ins Eck schlenzt. 

83. Minute: Es deutet wenig bis gar nichts darauf hin, dass die Niederlande hier noch einmal zurück ins Spiel kommen, zu überlegt und ruhig agieren die Deutschen hier. Für Oranje bedeutet das Ergebnis, dass das Final Four der Nations League ohne sie stattfinden wird.

81. Minute: Nico Schulz versucht es mit einem Volleyschuss, den kann aber Tete zur Ecke abfälschen. Der Eckball bleibt ohne Folgen für die Anzeigetafel. 

80. Minute: Leroy Sané verlässt das Feld und es kommt Leon Goretzka - ein Wechsel, bei dem alle Schalke-Fans im Stadion ein Tränchen verdrücken dürften. Beide trugen ja lange das Trikot der Gelsenkirchener Hausherren.

78. Minute: Neuer hält die Null! Memphis Depay mit einem starken Solo, das war die beste Aktion der orangen Nummer 10 am heutigen Abend. Glanzparade des DFB-Keepers!

77. Minute: Dass es das im DFB-Katastrophenjahr 2018 noch geben würde? Es schwappt eine Laola-Welle durch die Veltins-Arena, 42.186 Zuschauer sind heute live dabei.

75. Minute: Foul an Memphis Depay, Freistoß für die Niederlande aus etwa 28 Metern halbrechter Torentfernung, aber Deutschland klärt erneut stark.

Knapp am am nächsten Tor vorbei: Weiter 2:0 bei Deutschland - Niederlande

72. Minute: Pech für Deutschland, da lag das 3:0 in der Luft! Müller mit einem Traumpass auf Reus, der aus halbrechter Position auf Sané querlegen wollte, doch da hatte noch ein Niederländer das Bein dazwischen.

71. Minute: Schöner Angriff der Deutschen über Thomas Müller, der den gestarteten Sané erspäht, dessen Chip in den Lauf aber ein wenig zu lang gerät.

68. Minute: Joshua Kimmich mit einem taktischen Foul im Mittelfeld gegen Promes, das gibt die Gelbe Karte

66. Minute: Jetzt kommt der Jubilar ins Spiel, Thomas Müller wird eingewechselt und bestreitet somit sein 100. Länderspiel. Vom Feld geht Serge Gnabry. Und auch Holland wechselt noch einmal, der vor der Pause erst eingewechselte Javairo Dilrosun muss angeschlagen wieder vom Feld, er wird durch den Ex-Gladbacher Luuk de Jong ersetzt.

63. Minute: Timo Werner hat Siebenmeilenstiefel an, was für ein Sprinter! Diese Konter im Laufduell gegen Tete kann er aber nicht erfolgreich abschließen. Direkt danach ist Schluss für ihn, es kommt Marco Reus.

60. Minute: Wechsel bei den Niederländern, es kommt Tonny Vilhena für Georginio Wijnaldum.

59. Minute: Niklas Süle mit einem tollen Zweikampf eben am Strafraum - robust und fair verhindert er den Torschuss!

56. Minute: Manuel Neuer ist auf der Stelle, nun prüft ihn Quincy Promes vom FC Sevilla aus spitzem Winkel.

55. Minute: Freistoß Holland von der linken Außenbahn, das Leder kommt mit Schmackes und Schnitt herein und Manuel Neuer donnert es mit der Faust aus der Gefahrenzone - so muss das sein!

53. Minute: Nach dem schnellen ersten Torschuss der zweiten Hälfte durch Werner ist das Spiel verflacht. Allerdings ist das eher positiv zu sehen, denn das DFB-Team beherrscht das Spielgerät und lässt den Ball gut laufen. Die Niederlande kommen kaum in Ballbesitz.

46. Minute: Timo Werner ist schon wieder richtig heiß gelaufen und das nach nur 37 Sekunden! Erster Torschuss nach dem Wiederbeginn, aber das Leder geht direkt auf Keeper Cillessen. Bemerkenswert: Die Niederlande hatte angestoßen.

46. Minute: Weiter geht es in Gelsenkirchen, die zweite Hälfte läuft. Beide Teams spielen unverändert weiter.

Deutschland verschenkt Sieg, Niederlande mit zwei Toren in der Schlussphase - Bilder

Deutschland - Niederlande in der Nations League: Das Fazit zur Halbzeit

Halbzeit in Gelsenkirchen! Wir sehen hier das beste Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in diesem Kalenderjahr. Mit einer konzentrierten Defensivleistung und schnellen Gegenstößen führt Deutschland absolut verdient mit 2:0. Das erinnert uns an die Spielweise Frankreichs, das so im Sommer den WM-Titel geholt hat.

45. Minute: So ist es, für Ryan Babel kommt Javairo Dilrosun von Hertha BSC.

43. Minute: Ryan Babel liegt am Boden, das sieht nach einer muskulären Blessur aus. Ohne Einwirkung eines Gegenspielers sinkt er zu Boden und hält sich die hintere Seite des rechten Oberschenkels. Er kann selbst vom Feld gehen, weiterspielen kann er wohl nicht

40. Minute: Fast das dritte Tor für Deutschland! Serge Gnabry kommt nach einer Flanke mit dem Kopf an das Leder, setzt es aber wegen zu geringen Drucks am rechten Pfosten vorbei.

39. Minute: Es kommt keine Gefahr auf für das niederländische Gehäuse.

38. Minute: Wijnaldum tritt von hinten Kimmich in die Beine, der schreiend vor Schmerzen liegen bliebt. Er kann aber nach kurzer Behandlung weitermachen. Da war ein wenig Frust dabei beim Holländer ... Freistoß von der rechten Außenbahn für das DFB-Team.

36. Minute: Also das Tempo, das die junge deutsche Offensivreihe hier bislang zeigt, ist absolut bemerkenswert. Da geht auch mal ein Raunen durch das weite, nicht ganz gefüllte und zumeist richtig ruhige Rund.

34. Minute: Hui, Süle klärt eine Hereingabe per Kopf auf das deutsche Tor - das war gar nicht mal so ungefährlich. Ungefährlich hingegen ist die darauffolgende Ecke der Niederländer, die direkt geklärt wird.

33. Minute: Da spielt das DFB-Team endlich mal wieder ansehnlich und mit Erfolg, aber die Stimmung in der Arena des FC Schalke 04 gleicht einer Opernvorstellung. Man könnte eine Stecknadel fallen hören. Das sind die Länderspiele im Jahr 2018.

30. Minute: Gnabry mit einem strammen Schuss nach abgewehrter Ecke, Cillessen pariert. Es war der erste Torschuss, denn er halten konnte.

30. Minute: Schulz holt die nächste Ecke für Deutschland heraus, das DFB-Team setzt hier und heute auf schnelle Gegenstöße - bislang mit Erfolg!

27. Minute: Deutschland führt mit 2:0 gegen die Niederlande - und in Frankreich wird der Final-Four-Sekt schon einmal kaltgestellt. Bei einem deutschen Sieg ist nämlich der Weltmeister Gruppensieger vor dem Oranje-Team, dem ein Remis reichen würde.

22. Minute: Mit so einem Spielverlauf war nicht wirklich zu rechnen, Deutschland macht das hier bislang sehr souverän. Zwei der drei Torschüsse saßen, das nennt man wohl knallharte Effektivität.

Zweites Tor der Nations-League-Partie: Deutschland baut die Führung aus

19. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Was ist denn hier los? Toni Kroos schickt Leroy Sané mit einem weiten Pass in die Spitze, der behauptet den Ball stark und hat dann ein wenig Glück, dass sein Schuss in die lange Ecke abgefälscht wird - 2:0!

17. Minute: Erstaunlich, wie abwartend das DFB-Team hier heute Abend agiert, doch der Plan geht bislang auf. Die Niederländer sind gezwungen das Spiel zu machen und damit scheinen sie bislang ein Problem zu haben. 

15. Minute: Memphis Depay donnert das Leder zweimal in die Mauer.

14. Minute: Deutschland kann zunächst klären, doch wenige Momente später gibt es erneut Freistoß für Holland aus rund 20 Metern zentraler Position. Gelbe Karte für Mats Hummels.

13. Minute: Die Gäste versuchen sich hier gleich wieder in Position zu bringen, nach einem abgewehrten Freistoß aus dem Halbfeld gibt es die erste Ecke für die Niederlande.

Tor für Deutschland gegen die Niederlande

9. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Timo Werner markiert mit einer wahnsinnigen Direktabnahme aus rund 25 Metern das 1:0 - was für ein Auftakt! Das Zuspiel kam von Serge Gnabry.

8. Minute: Noch tut sich herzlich wenig auf dem Rasen, Deutschland überlässt den Gästen hier weitetest gehend das Heft des Handelns.

5. Minute: ... diese bleibt aber ohne Ertrag.

5. Minute: Die deutsche Elf holt eine erste Ecke heraus, von der rechten Seite wird sie Kroos hereinbringen ...

Einige Fans zeigen ihre Meinung klar und deutlich auf einem Banner.

3. Minute: Nicht jeder ist begeistert von der Tatsache, das Bundestrainer Joachim Löw im Amt geblieben ist und zeigt das auch deutlich - wie diese Fans hier.

1. Minute: Und das geht ja schon mal richtig flott los! Thilo Kehrer nimmt sich ein Herz, startet auf der rechten Seite den Turbo und zieht ab - vorbei.

1. Minute: Der Ball rollt!

Deutschland - Niederlande, das geschah vor der Partie der Nations League

20.43 Uhr: Manuel Neuer verliert die Platzwahl gegen Virgil van Dijk, dennoch hat Deutschland Anstoß und beginnt in Richtung holländischer Fankurve.

20.41 Uhr: Die Mannschaften haben Aufstellung genommen und es erklingen die Nationalhymnen. Sehr angenehm: Es gibt so gut wie keine Pfiffe, so muss das sein!

20.27 Uhr: Mit Blick auf den langsam beginnenden Umbruch will der Teammanager Spieler wie Jerome Boateng noch nicht aus den Augen verlieren. „Niemand ist abzuschreiben“, stellt Oliver Bierhoff vor dem Spiel am ARD-Mikrofon klar. Der Umbruch muss sukzessive erfolgen.“ Man müsse hier Spieler haben, „die jeden Tag besser werden wollen.“

20.21 Uhr: Die Teams sind bereits auf dem Rasen und wärmen sich auf.

20.00 Uhr: Die Niederländer stimmen sich auf Facebook schon einmal mit den schönsten Toren gegen Deutschland auf das heutige Spiel ein. Naja, die beste Antwort darauf wären heute ein paar Traumbuden für das DFB-Team ...

19.53 Uhr: Auf der Bank Platz nehmen müssen auch Marco Reus und Thomas Müller. Müller verpasst damit zunächst seinen 100. Länderspieleinsatz.

19.47 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Joachim Löw baut sein Team im Gegensatz zum Sieg über Russland vom Freitag auf drei Positionen um. Matthias Ginter und Kai Havertz räumen ihre Plätze in der Anfangsformation, stattdessen dürfen Nico Schulz und Toni Kroos von Beginn an ran.

19.28 Uhr: Jetzt aber mal ganz ernsthaft, das Ergebnis heute hat durchaus Auswirkungen für die Zukunft der deutschen Nationalmannschaft. Mit einem Sieg gegen die Niederlande würde sich das DFB-Team einen Platz in Topf 1 für die Auslosung der EM-Qualifikation 2020 sichern, ansonsten entscheidet das morgige Resultat zwischen Portugal und Polen darüber. Bei einem Remis dürfte Polen nicht punkten, bei einer Niederlage müsste Polen mit mindestens vier Toren Differenz verlieren.

19.00 Uhr: Deutschland kann heute Weltmeister werden - klingt komisch, ist aber so! Jedenfalls wenn man nach der Unofficial Football World Championships (UFWC) geht. Nach der Idee dieses fiktiven Titels ist immer das Team Weltmeister, das den vorherigen Titelträger besiegt hat. Wir erklären das Thema einla möglichst kurz: Der allererste Sieger eines Länderspiels war 1873 Schottland (4:2 gegen England), das somit erster inoffizieller Weltmeister war. Jedes nächste Spiel Schottlands war somit ein Titelspiel. 1879 verlor Schottland erstmals wieder, somit ging der Titel an den Gegner - es war wieder England.

Seither hat es laut UFWC 953 solcher Titelspiele gegeben - und das letzte war das Duell Niederlande gegen Frankreich, dass 2:0 endete. Dementsprechend ist die Niederlande aktueller inoffizieller Weltmeister. Das bedeutet auch: Gewinnt heute Deutschland, ist das DFB-Team der neue inoffizielle Weltmeister. Coole Sache, oder?

18.38 Uhr: Blicken wir doch einmal auf die Ausgangslage vor dem letzten Vorrundenspiel der Gruppe A1. Frankreich braucht heute deutsche Schützenhilfe, denn nur wenn das DFB-Team die Niederlande heute besiegt, gewinnt der Weltmeister die Gruppe und zieht ins Final Four ein. Im Umkehrschluss heißt das, dass der Niederlande heute ein Remis reicht um in die Endrunde zu kommen.

Pl.

Land

Sp.

S

U

N

Tore

Diff.

Pkt

 1.

Frankreich

 4

 2

 1

 1

4:4

 ±0

7

 2.

Niederlande

 3

 2

 0

 1

6:2

 +4

6

 3.

Deutschland

 3

 0

 1

 2

1:5

 −4

1

18.32 Uhr: Der Fanclub Nationalmannschaft hat bereits auf den feststehenden Abstieg des DFB-Teams aus der ersten Liga der Nations League reagiert und die Choreographie vor dem Spiel angepasst. In der Nordkurve der Gelsenkirchener Arena prangt ein Schriftzug: „Wir kommen wieder, keine Frage!“ Einen ersten Fingerzeig erhoffen wir uns natürlich schon beim heutigen Spiel gegen die Niederlande.

18.30 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker zur Partie zwischen Deutschland und den Niederlanden in der Nations League. Zwar steht der Abstieg der DFB-Elf in die Liga B bereits fest, doch gegen die Holländer steht noch eine Revanche aus. Das Hinspiel verlor der Ex-Weltmeister in Amsterdam mit 0:3. Anstoß in der Gelsenkirchener Veltins-Arena ist am Montagabend um 20.45 Uhr (tz.de* verrät, wie Sie die Partie live im TV sehen).

Nations League: Vorbericht zu Deutschland gegen Niederlande

Im letzten Länderspiel des Jahres sinnt das DFB-Team auf Revanche für das 0:3 gut einen Monat zuvor in Amsterdam und peilt den ersten Dreier in der Geschichte der Nations League an. Im Hinspiel hatten die Tore von Virgil van Dijk, Memphis Depay und Georginio Wijnaldum der Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw die höchste Pleite in einem an Rückschlägen reichen Jahr beschert. Es war die erste Niederlage gegen den Nachbarn nach 16 Jahren.

Zum 42. Mal steigt das Prestigeduell zwischen beiden Fußball-Großmächten. 15 dieser Vergleiche endeten mit einem deutschen Sieg, „Oranje“ behauptete sich elfmal, 15 Spiele endeten unentschieden. Der bis dato letzte DFB-Erfolg datiert vom 13. Juni 2012, als Mario Gomez im EM-Gruppenspiel im ukrainischen Charkow mit einem Doppelpack ein 2:1 herausschoss. Für die Niederlande war Robin van Persie erfolgreich. In Deutschland trafen beide Nationalmannschaften zuletzt am 15. November 2011 aufeinander. Damals trafen Thomas Müller, Miroslav Klose und Mesut Özil in Hamburg zum ungefährdeten 3:0.

Im Kader der „Elftal“ steht kein einziger Bundesliga-Legionär. Mit dem Ex-Hoffenheimer Ryan Babel und dem früheren Mönchengladbacher Luuk de Jong haben aber zwei Profis aus dem Team von Bondscoach Ronald Koeman bereits Erfahrung in der höchsten deutschen Spielklasse gesammelt. Deutschland verzichtet auf den formschwachen Jerome Boateng und Keeper Marc-Andre ter Stegen.

Zuletzt hatte Löwen-Legende Werner Lorant den Bundestrainer scharf kritisiert und eine eindeutige Ansage gegen Jogi Löw gemacht (tz.de*).

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital Redaktionsnetzwerkes

mg/fw

Zurück zur Übersicht: Fußball

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT