Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Souveräner Durchmarsch

Piräus ist zum 43. Mal Meister Griechenlands

Zum Titel gestürmt: Jimmy Durmaz und Olympiakos Piräus sind griechischer Meister.
+
Zum Titel gestürmt: Jimmy Durmaz und Olympiakos Piräus sind griechischer Meister.

Piräus - Schon Wochen vor dem Saisonende krönt sich Olympiakos Piräus erneut zum griechischen Meister. Dank eines souveränen Heimsiegs verteidigt der Krösus den Titel.

Drei Tage nach dem Europacup-Aus hat sich Olympiakos Piräus zum 43. Mal zum griechischen Fußball-Meister gekrönt. Nach dem 3:0 (1:0)-Heimsieg gegen den FC Veria ist dem Rekordchampion der Titel bei 21 Punkten Vorsprung nicht mehr zu nehmen. Der Tabellenzweite AEK Athen hat noch sieben Spiele, aber den direkten Vergleich verloren.

David Fuster (19. und 65.) und Alan Pulido (83.) erzielten die Tore für Piräus, das zum sechsten Mal in Folge Meister wurde. Am Donnerstag war Olympiakos in der Zwischenrunde der Europa League gegen RSC Anderlecht ausgeschieden.

sid

Kommentare