Zé Roberto entschuldigt sich

+
Zé Roberto.

Belek - Zé Roberto hat sich beim Hamburger SV dafür entschuldigt, dass er dem Trainingslager in Belek ferngeblieben ist.

“Ich habe ein ernstes familiäres Problem, welches ich nur vor Ort in Brasilien lösen kann“, erklärte der Brasilianer nach einem Gespräch mit Trainer Bruno Labbadia. Dies teilte der Bundesligist am Dienstag auf seiner Homepage (www.hsv.de) mit. Es tue ihm leid, dass er nicht in die Türkei gereist sei und die HSV-Führung erst so spät über die Gründe in Kenntnis gesetzt habe, sagte Zé Roberto. Zuvor hatte Labbadia am Wochenende angekündigt, dass der 35-Jährige für sein Fehlen in Belek eine hohe Geldstrafe bezahlen müsse.

Die bizarren Marotten der Fußballstars

Die bizarren Rituale der Fußballstars

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT