Nach 5:0 im Hinspiel

Uruguay löst WM-Ticket mit Nullnummer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Uruguays Luis Suarez (Mitte) im Zweikampf Aqel Hatem

Montevideo - Die 32 Teilnehmer stehen jetzt alle fest: Uruguay hat sich das letzte Ticket für die Weltmeisterschaft in Brasilien gesichert.

Dazu reichte dem zweifachen Weltmeister am Mittwoch (Ortszeit) in Montevideo im Playoff-Rückspiel gegen Jordanien ein 0:0.

Nach dem 5:0-Sieg vor einer Woche in Amman sicherten sich die Uruguayer so ihre zwölfte Teilnahme an einer WM-Endrunde.

Im mit 55 000 Zuschauern ausverkauften Estadio Centenario taten sich die „Urus“ nach dem klaren Sieg im Hinspiel diesmal schwer, sich Torchancen herauszuspielen. Erst in der 30. Minute kamen sie zu ihrer ersten Möglichkeit. Stürmerstar Edinson Cavani schoss allerdings weit über das Tor. Kurz vor der Halbzeit köpfte Diego Godín den Ball gegen die Latte.

In der zweiten Hälfte erarbeiteten sich die Südamerikaner mehr Chancen, schossen aber immer wieder zu ungenau oder scheiterten am jordanischen Torwart Mohamad Shatnawi. Ein Kopfball Diego Luganos strich knapp am rechten Pfosten vorbei (60.). Die Jordanier konzentrierten sich auf die Defensive.

Uruguay, Weltmeister von 1930 und 1950, hatte die Südamerika-Qualifikation als Fünfter abgeschlossen und musste zum vierten Mal nacheinander in die WM-Playoffs. Dreimal waren die Südamerikaner dabei erfolgreich, die Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland verpassten sie allerdings. Jordanien muss weiter auf seine erste Teilnahme an einer Fußball-WM warten. Vor dem Anpfiff wurde der heute 86 Jahre alte Alcides Edgardo Ghiggia geehrt. Er hatte Uruguay am 16. Juli 1950 im Maracaná-Stadion gegen Brasilien zum WM-Titel geschossen.

dpa

WM 2014: Diese Teams haben ein Ticket für Brasilien

Diese 32 Teams sind bei der WM dabei

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser