Blitz, Donner und elf Bayern-Tore

+
Tim Borowski erzielte beim Freundschaftsspiel in Kaufbeuren einen Hattrick fürdie Bayern.

Kaufbeuren - Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München hat das erste von vier Freundschaftsspielen nach dem Saisonende haushoch gewonnen.

Beim Bezirksoberligisten SpVgg Kaufbeuren setzte sich die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes am Dienstagabend in einer wahren “Wasserschlacht“ standesgemäß mit 11:0 (7:0) durch.

Nach Blitz, Donner und sintflutartigen Regenfällen erzielte Tim Borowski noch vor der Pause innerhalb von knapp fünf Minuten einen Hattrick (34.,36.,38. Minute) und legte später sogar noch nach (55.). Außerdem trafen Thomas Müller (5.,23.), Miroslav Klose (11.,60.,67.) José Sosa (31.) und Stefan Rieß (78.).

Wegen des heftigen Unwetters im Allgäu wurde die Partie mit 20-minütiger Verspätung angepfiffen - rund 8000 Zuschauer harrten aus. Nach dem Test in Kaufbeuren stehen für die Bayern noch Spiele beim VfB Eichstätt (28. Mai), beim 1. FC Magdeburg (29. Mai) und zum Abschluss am 31. Mai bei Fortuna Sittard an.

Zurück zur Übersicht: Fußball

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT