Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ausblick

Das bringt der Tag bei der Darts-WM in London

Bekommt es bei der Darts-WM erneut mit einem Niederländer zu tun: Darin Young. Foto: Bradley Collyer/PA Wire/dpa
+
Bekommt es bei der Darts-WM erneut mit einem Niederländer zu tun: Darin Young. Foto: Bradley Collyer/PA Wire/dpa

Nach den extrem überraschungsreichen ersten Tagen greift bei der Darts-WM die zweite Frau ins Geschehen ein. Fallon Sherrock will für eine Premiere sorgen. Das niederländische Duell von de Zwaan und «Barney» entfällt.

London (dpa) - An diesem Dienstag dürfte das Favoritenscheitern bei der Darts-WM pausieren. Allerdings nur, weil bei den insgesamt acht angesetzten Partien keine wirklichen Favoriten an die Scheibe treten.

Sowohl am Mittag (13.30 Uhr/Sport1 und DAZN) als auch abends (20.00 Uhr) werden im Alexandra Palace jeweils vier Partien der ersten und zweiten Runde ausgetragen.

ZWEITE FRAU LEGT LOS

Es fehlte nicht viel, dann hätte die Japanerin Mikuru Suzuki die Negativserie beendet und für den ersten WM-Sieg einer Frau bei der Professional Darts Corporation (PDC) gesorgt. Doch nach dem knappen 2:3 von Suzuki gegen James Richardson am Sonntag gibt es nun die nächste Chance. Die Engländerin Fallon Sherrock fordert am Abend (22.00 Uhr) Landsmann Ted Evetts heraus, gilt dabei aber als klare Außenseiterin.

BARNEY-BEZWINGER IM FOKUS

Ein eher unscheinbarer Amerikaner hat die glorreiche Karriere von Raymond van Barneveld beendet. Doch nach seinem Auftaktsieg ist das Turnier für Darin Young noch nicht beendet. Er bekommt es am späten Dienstagabend (23.00 Uhr) mit «Barney»-Landsmann Jeffrey de Zwaan zu tun und wird erneut als Außenseiter in die Partie starten. Mit zwei Spielen aus zwei Partien sind die US-Boys, eigentlich Außenseiter, bei der diesjährigen WM noch ungeschlagen.

Kommentare