Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Silbereisen, Boll, Ovtcharov

Das bringt der Tag bei der Tischtennis-WM

Kristin Silbereisen trifft auf Tianwei Feng aus Singapur, die Nummer vier der Welt. Foto: Jonas Güttler
+
Kristin Silbereisen trifft auf Tianwei Feng aus Singapur, die Nummer vier der Welt. Foto: Jonas Güttler

Drei deutsche Herren und eine Frau sind bei der Tischtennis-WM noch im Einzel dabei. Sie alle schlagen heute auf.

Düsseldorf (dpa) - Das Halbfinale im Mixed mit Petrissa Solja steht erst am Samstag an. Im Doppel sind alle deutschen Paarungen bereits ausgeschieden.

Heute stehen deshalb bei der TischtenNis-WM in Düsseldorf nur die Einzel im Blickpunkt - mit Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov, Ruwen Filus und auch Kristin Silbereisen.

DIE DEUTSCHEN

Als einzige Deutsche ist bei den Frauen noch die Doppel-Europameisterin Kristin Silbereisen im Wettbewerb. Sie trifft bereits um 11.15 Uhr auf die Nummer vier der Welt: Tianwei Feng aus Singapur. Gegen die hat Silbereisen noch nie gewonnen.

Zumindest auf dem Papier haben Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov in der 3. Runde die leichteren Aufgaben: Boll spielt um 14.15 Uhr gegen den Südkoreaner Woojin Jang, Ovtcharov gegen Hunor Szocs aus Rumänien. Das sind zwei schlagbare Gegner für die Nummer acht und Nummer fünf der Welt. Ruwen Filus trifft auf Pak Nam Ng aus Hongkong.

DIE INTERNATIONALEN STARS

Ein Spieler stiehlt den Stars aus China gerade die Show: Der erst 13 Jahre alte Japaner Tomokazu Harimoto schlug sensationell den Weltranglisten-Sechsten Jun Mizutani und spielt jetzt gegen Cheng-Ting Liao aus Taiwan. Aus chinesischer Sicht besonders spannend: Steigert sich Zhang Jike in der 3. Runde wieder, der Olympiasieger von 2012 und Weltmeister von 2011 und 2013? Er hatte am Donnerstagabend große Probleme mit Robert Gardos aus Österreich.

Homepage der Tischtennis-WM

Die deutschen Nationalteams

Kommentare