Ehemaliger Davis-Cup-Spieler tot

Deutscher Tennisbund trauert um Karl Meiler

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Karl Meiler ist tot.

Augsburg - Der Deutsche Tennis Bund (DTB) trauert um seinen ehemaligen Davis-Cup-Spieler Karl Meiler. Er starb im Alter von 64 Jahren nach langer Krankheit in Augsburg.

Der Deutsche Tennis Bund (DTB) trauert um seinen ehemaligen Davis-Cup-Spieler Karl Meiler. Er starb im Alter von 64 Jahren nach langer Krankheit in Augsburg, teilte der DTB am Sonntag mit. Meiler hinterlässt Frau und zwei Kinder.

Zwischen 1968 und 1980 spielte Meiler in 22 Partien für Deutschland. Zudem gewann er vier ATP-Titel und stand in 14 Endspielen. 1973 verbuchte Meiler auf Rang 20 seine höchste Weltranglisten-Platzierung. Nach seiner aktiven Laufbahn war er von 1985 bis 1997 unter Niki Pilic als DTB-Bundestrainer für den B-Kader des Verbandes zuständig.

„Mit Karl Meiler, der auch Gründungsmitglied der ATP-Tour war und sich in dieser Zeit stark für die Belange der Spieler einsetzte, haben wir eine deutsche Tennisgröße verloren. Als Spieler hat er Deutschland über fast zwei Jahrzehnte bei internationalen Turnieren und auch im Davis Cup hervorragend repräsentiert“, würdigte DTB-Präsident Karl-Georg Altenburg Meilers Verdienste.

dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser