Tour de France

Eklig! Cavendish von Zuschauer mit Urin bespritzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mark Cavendish wurde von einem Fan attackiert

Mont-Saint-Miche - Eklige Attacke auf Mark Cavendish: Der britische Sprintstar (Quick Step) ist vor seinem Start der elften Etappe der 100. Tour de France von einem Zuschauer mit Urin bespritzt worden.

Das bestätigte Quick-Step-Teamchef Patrick Lefevere der Nachrichtenagentur AFP. Der Zwischenfall ist zurückzuführen auf den Zusammenstoß von Cavendish mit Marcel Kittels niederländischem Anfahrer Tom Veelers im Finale des zehnten Teilstücks am Dienstag, das Kittel gewann.

Einige Zuschauer gaben Cavendish die Schuld an dem Vorfall, bei dem Veelers zu Fall gekommen war, und reagieren erbost. „Sie haben ihn erst beschimpft, und dann hat irgendein Idiot einen Becher mit Urin nach ihm geworfen“, sagte Lefevere. Cavendish sei nicht wütend, aber sehr enttäuscht. „Er ist der Meinung, dass er so etwas nicht verdient hat“, fügte der 58-jährige Belgier hinzu. Der Teamkollege von Tony Martin wollte den Vorfall zunächst nicht kommentieren.

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

Tagessieger Martin fehlte ebenfalls jedes Verständnis. „Ich frage mich, was das für Leute sind. Ich konnte das gar nicht glauben, als ich im Ziel davon gehört habe. Diese Sache müssen Tom und “Cav' klären, und nicht das Publikum. So etwas ist wirklich traurig.„ Der Gesamtführende Christopher Froome sagte, solch eine Aktion zerstöre die gesamte Atmosphäre der Tour de France.

sid

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser