Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Shiffrin überraschend Fünfte

Lena Dürr in Flachau vor Finale auf Rang zwölf

Lena Dürr fuhr im ersten Durchgang des Weltcup-Slaloms in Flachau auf Rang zwölf. Foto: Barbara Gindl
+
Lena Dürr fuhr im ersten Durchgang des Weltcup-Slaloms in Flachau auf Rang zwölf.

Flachau - Beim Flutlicht-Slalom von Flachau bahnt sich eine Überraschung an. Topfavoritin Mikaela Shiffrin aus den USA liegt vor dem zweiten Durchgang mit 1,38 Sekunden Rückstand nur auf Rang fünf.

Abgesehen von ihrem Aus in Zagreb vor einer Woche war die Weltmeisterin zuletzt vor fast drei Jahren in einem Weltcup nach dem ersten Lauf nicht Erste. Nach 36 gestarteten Fahrerinnen steht Frida Hansdotter aus Schweden an der Spitze. Wendy Holdener aus der Schweiz (+0,95 Sekunden) und Nina Løseth aus Norwegen (+1,08) sind auf Rang zwei und drei vor dem Finale um 20.45 Uhr.

Lena Dürr ist mit 2,25 Sekunden Rückstand auf Platz zwölf beste Deutsche. Christina Geiger (+2,45) muss als 15. um die Erfüllung der WM-Norm bangen. Dazu muss sie in den Top 15 bleiben. Insgesamt standen in Österreich acht DSV-Fahrerinnen am Start.

dpa

Kommentare